Restaurant in Las Vegas


Willkommen im Forum von Las Vegas Infos


In unserem Forum findest Du viele Mitglieder die Tipps und Hintergrundwissen über Las Vegas teilen. Du findest Reiseberichte,
Hotel Informationen, Neuigkeiten über Las Vegas, Bilder, Tipps & Tricks, Wissenwertes über sog. Comps, und vieles mehr!

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Mitglieder in der realen Welt treffen, Fragen und Anmerkungen auch über nicht Vegas-Themen
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Steuerurteil

Aw: Steuerurteil 16 Mär 2014 12:38 #147887

Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob er sich an der Grenze der Legalität bewegen will, beziehungsweise diese Grenze überschreiten will.
Wäre nicht von Journalisten recherchiert worden, würde Herr Ulrich H. auch heute noch Steuern in Millionenhöhe hinterziehen - und sich als moralische Instanz in Talkshows setzen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The best is yet to come!
LV: 2001 - 03 - 05 - 07 - 08 - 09 - 10 - 14

Aw: Steuerurteil 17 Mär 2014 09:19 #147897

DCO schrieb: Man darf nicht vergessen, von welchem Geld er grosszuügig gespendet hat!

Und diese Spende kann er wiederum steuerlich absetzen und Vorteil raus ziehen.

Die Kanzlerin kann froh sein dass keine Wahlen anstehen, dann würde sie die Quittung für ihre Respektsbekundung bekommen.


Ja, denke auch, dass Uli Hoeness bei einem geschätzten Vermögen von bis zu einer halben Milliarde 27,2 Mio Steuern hinterziehen musste, um spenden zu können.

Muss mich da Habicht anschließen, sind für mich zwei getrennt Sachen, Lebenswerk und Bayern etc. alles top und Hochachtung (ich VFB Fan (leider!!!)), Steuergeschichte ist für mich nicht zu akzeptieren und auch nicht verständlich. Und auch wenn ich weit davon weg bin, jetzt Respekt dafür zu zollen, dass er so mannhaft sein Urteil akzeptiert, bin ich ebenso weit davon entfernt, das jetzt als riesen Verbrechen zu sehen, da kann ich nur Jolly zustimmen. Die Dimensionen sind krass, aber wenn ich am Zoll 4 Jeans über dem Freibetrag durch den grünen Ausgang trage, mache ich im Grunde nicht anders. Und ob alle hier im Forum hier jedes Mal 100% korrekt sind, möchte ich mal ganz stark bezweifeln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Steuerurteil 17 Mär 2014 10:18 #147898

Roy-Ma-Kai schrieb:

DCO schrieb: Die Dimensionen sind krass, aber wenn ich am Zoll 4 Jeans über dem Freibetrag durch den grünen Ausgang trage, mache ich im Grunde nicht anders. Und ob alle hier im Forum hier jedes Mal 100% korrekt sind, möchte ich mal ganz stark bezweifeln.


Rechtlich gesehen hast du recht, moralisch aber ;
Trotz gesch. 500 Mio und sprudelnde Einnahmequellen noch zu geizig die "verhältnismässig" geringen Steuern zum Gesamtvermögen zu zahlen, ist halt unterste Schublade.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Steuerurteil 17 Mär 2014 11:27 #147899

Hätte er auch eine Selbstanzeige gemacht, wenn der Spiegel ihm nicht auf die Schliche gekommen wäre?

Ganz klar NEIN!

Deswegen: bewusst über Jahre betrogen und deshalb schuldig

Der Verzicht der Revision verkürzt das Medieninteresse um zirka ein Jahr und was bei rauskommen würde weiss man ja eh nicht, derwegen hat die Akzeptierung der Strafe nicht soviel Fürspruch verdient.



Trotzdem sollte dies imho ein Vegasforum bleiben

LG
Zokka

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spekulationen und Unschuldsvermutung 17 Mär 2014 13:36 #147900

fips schrieb: Wäre nicht von Journalisten recherchiert worden, würde Herr Ulrich H. auch heute noch Steuern in Millionenhöhe hinterziehen - und sich als moralische Instanz in Talkshows setzen.

Zokka schrieb: Hätte er auch eine Selbstanzeige gemacht, wenn der Spiegel ihm nicht auf die Schliche gekommen wäre?

Ganz klar NEIN!

Deswegen: bewusst über Jahre betrogen und deshalb schuldig


Das ist schon sehr spannend zu beobachten, wie vertraut manche Foristen mit Herrn Hoeneß zu sein scheinen.
Falls ich jemals vor Gericht stehen sollte, möchte ich Euch nicht als Richter haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Spekulationen und Unschuldsvermutung 17 Mär 2014 14:49 #147901

Zokka schrieb: Trotzdem sollte dies imho ein Vegasforum bleiben


Weil eine thread, der sich nicht mit Vegas beschäftigt, dem Forum schadet? Was genau meinst du damit und warum?

Habicht schrieb: Falls ich jemals vor Gericht stehen sollte, möchte ich Euch nicht als Richter haben.


Und auch nicht als Anwalt! ;)
Ich verstehe es wirklich nicht. Bei solchen Diskussionen muss man immer Moral und Recht/Gesetz trennen. Es geht doch hier nicht um ein Kapitalverbrechen!

Wie setzt ihr diese strikten Moralvorstellungen denn eigentlich in eurem Leben um? Umgebt ihr Euch nur mit Menschen, die frei von jeder Sünde sind? Und wo fängt das an? Bis wohin darf man gehen, um von der Moralpolizei trotzdem noch respektvoll behandelt zu werden?

An der Höhe der hinterzogenen Steuern oder dem Strafmaß kann man ja wohl nicht festmachen, ob man den Respekt oder die Achtung vor einem Menschen verliert.
Beispiel: Wenn ich einer Oma die Handtasche klaue und 20€ erbeute, dann gehe ich dafür nicht 3 Jahre in den Knast, auch wenn sie sich dabei die Hüfte bricht und nach der nötigen OP nie wieder auf die Beine kommt und ein halbes Jahr später stirbt. Ich persönlich finde sowas aber im direkten Vergleich schlimmer, obwohl der Täter viel softer bestraft wird als ein Herr H.

Grds. bin ich der Meinung, dass man nie den Respekt vor einer Person verlieren sollte. Es gibt Delikte, die dazu führen, dass ich persönlich mit den Tätern nichts zu tun haben möchte, aber die nach abgesessener Strafe die gleichen Rechte haben müssen wie wir.

Wenn wir das ganze jetzt mal mit richtig schlimmen Kapitalverbrechern durchspielen, dann wird schnell klar, warum der Fall Uli H. eigentlich ein bissel überzogen emotional gepusht wird.
Beispiel: Ein Täter, der wegen Vergewaltigung mit Todesfolge nach einigen Jahren wieder frei kommt, kann vermutlich mit weniger Schmähungen sein Leben leben als dies aktuell bei U.H. möglich ist. Die Tat eines solchen Sexualverbrechers ist auf der Moralskala wohl ganz unten zu finden, schlimmer gehts fast nicht; denke da sind sich alle einig. Aber laufen wir deswegen durch die Straße und spucken diesen Leuten ins Gesicht oder verprügeln sie? Nein, weil das nicht den Überzeugungen unserer Gesellschaft entspricht. Wir schneiden Ihnen auch nicht dem Pimmel ab, obwohl sie es emotional betrachtet vielleicht "verdient" hätten.
Und wenn unsere Gesellschaft und unsere Gesetze solchen Verbrechnern die möglichkeit einer 2. Chance geben, was machen wir jetzt mit U.H.?

Er geht jetzt für 3,5 Jahre ins Gefängnis, weil er Steuern in großem Maße hinterzogen hat. Und danach kommt er raus und wir zeigen alle mit dem Finger weiter auf ihn? Er hat nicht das Recht auf eine 2.Chance?
Er wird sich vermutlich nicht mehr in den Talkshows als moralische Instanz aufspielen können mit der Vergangenheit. Aber aus ihm jetzt einen schlechten Menschen zu machen, dessen gute Taten der Vergangenheit man völlig ausblendet und vor dem man zuküntig auch keinen Respekt mehr haben wird, finde ich reichlich übertrieben.

Ich war nie ein großer Fan von U.H.. An seiner Stelle könnte auch ein random Unternehmer stehn. Das würde an meiner Sichtweise nichts ändern.
Folgende Benutzer bedankten sich: vLV, DatBoiD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

In­of­fi­zi­eller Harmoniebeauftragter
Letzte Änderung: von Jolly.

Aw: Steuerurteil 17 Mär 2014 16:43 #147902

Zokka schrieb: Hätte er auch eine Selbstanzeige gemacht, wenn der Spiegel ihm nicht auf die Schliche gekommen wäre?


Think again ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Steuerurteil 17 Mär 2014 17:20 #147903

2 Jahre Bewährung hätten vollkommen gereicht, dazu noch eine empfindliche Geldstrafe, sagen wir 50-75 Millionen, was doppelt oder dreifache Strafe wäre.

Der Kerl ist einfach ein "Star", hat sehr vielen Menschen geholfen, viel für den Wirtschaftsstandort Deutschland getan, den besten Fussball-Verein Deutschlands an die Weltspitze gebracht, somit international auch Deutschland weitergebracht, hat in schwierigen Zeiten auch anderen geholfen (siehe Dortmund, 1860 München, Breno oder ähnliche Themen) und hat privat (!) Steuern hinterzogen. Das ändert nichts an positiven Mehrwerten, die er erbracht hat.

Mindestens 70% aller Politiker, Firmenchefs oder Überreichen machen es doch genau so, oder sie melden einen gefakten Hauptwohnsitz in Monaco oder woanders an - nur weil das strafrechtlich nicht so relevant ist redet keiner drüber aber alle wissen, das es Gang und Gebe ist das Thema Steuern so niedrig wie möglich zu halten und hierfür alle Lücken auszunutzen.

Welchen Mehrwert bietet die Haft nun gegenüber einer höheren Finanzstrafe + strafrechtlich vorbestraft? Gar keinen, ist sogar noch teurer (Haftkosten + weniger Strafzahlung). Aber hauptsache er wird mit Privatpersonen verglichen, die ihre ABC-Steuererklärung für 60.000 Euro machen...
Folgende Benutzer bedankten sich: ReadWriteOnly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Steuerurteil 17 Mär 2014 17:24 #147904

chris2x schrieb: 2 Jahre Bewährung hätten vollkommen gereicht, dazu noch eine empfindliche Geldstrafe, sagen wir 50-75 Millionen, was doppelt oder dreifache Strafe wäre.


Wäre immer noch besser als 2 Stunden mit crabs1 zu diskutieren :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Steuerurteil 17 Mär 2014 17:48 #147905

helmut schrieb:

chris2x schrieb: 2 Jahre Bewährung hätten vollkommen gereicht, dazu noch eine empfindliche Geldstrafe, sagen wir 50-75 Millionen, was doppelt oder dreifache Strafe wäre.


Wäre immer noch besser als 2 Stunden mit crabs1 zu diskutieren :P


Du würdest sicher anders denken wenn du auch Unternehmer wärst und alle 2 Jahre Betriebsprüfungen in penibelster Form über dich ergehen lassen musst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Steuerurteil 19 Mär 2014 14:32 #147943

crabs1 schrieb: Du würdest sicher anders denken wenn du auch Unternehmer wärst


Man wird doch im Leben nicht gezwungen Unternehmer zu sein, oder? :whistle: ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Steuerurteil 19 Mär 2014 14:50 #147944

crabs1 schrieb:

Du würdest sicher anders denken wenn du auch Unternehmer wärst und alle 2 Jahre Betriebsprüfungen in penibelster Form über dich ergehen lassen musst.


Vielleicht mal nen anderen Steuerberater? Selbst Großbetriebe werde in der Regel nicht alle 2 Jahre geprüft. Ich glaub laut Statistik haben wir hier einen Mittelwert von 4-5 Jahren. Wenn wir dir also jetzt mal unterstellen, dass du einen Großbetrieb führst, wird es wohl Gründe geben, warum das Finanzamt jedes zweite Jahr bei dir klngelt. No offense. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

In­of­fi­zi­eller Harmoniebeauftragter

Aw: Steuerurteil 21 Mär 2014 11:32 #147966

Jolly schrieb:

crabs1 schrieb:

Du würdest sicher anders denken wenn du auch Unternehmer wärst und alle 2 Jahre Betriebsprüfungen in penibelster Form über dich ergehen lassen musst.


Vielleicht mal nen anderen Steuerberater? Selbst Großbetriebe werde in der Regel nicht alle 2 Jahre geprüft. Ich glaub laut Statistik haben wir hier einen Mittelwert von 4-5 Jahren. Wenn wir dir also jetzt mal unterstellen, dass du einen Großbetrieb führst, wird es wohl Gründe geben, warum das Finanzamt jedes zweite Jahr bei dir klngelt. No offense. ;)


Ich zitiere dich einmal: Dank solcher Statements kann man dich einfach nicht ernst nehmen.


Die Wahl eines Steuerberaters und das Verhältnis der angesetzten Betriebsprüfungen haben sowenig gemeinsam wie die Steuerehrlichkeit des U.H.

Die Gründe einer Steuerprüfung und Häufigkeit haben auch nichts mit der Betriebsgrösse zu tun, auch da liegst du völlig daneben,

Und zu "ich glaub" heisst, etwas bestimmtes nicht genau zu wissen, also weniger ist manchmal mehr !

und somit sind wir wieder bei deinem Zitat: Dank solcher Statements kann man dich einfach nicht ernst nehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von crabs1.

Aw: Steuerurteil 21 Mär 2014 11:46 #147967

crabs1 schrieb:

Jolly schrieb:

crabs1 schrieb:

Du würdest sicher anders denken wenn du auch Unternehmer wärst und alle 2 Jahre Betriebsprüfungen in penibelster Form über dich ergehen lassen musst.


Vielleicht mal nen anderen Steuerberater? Selbst Großbetriebe werde in der Regel nicht alle 2 Jahre geprüft. Ich glaub laut Statistik haben wir hier einen Mittelwert von 4-5 Jahren. Wenn wir dir also jetzt mal unterstellen, dass du einen Großbetrieb führst, wird es wohl Gründe geben, warum das Finanzamt jedes zweite Jahr bei dir klngelt. No offense. ;)


Ich zitiere dich einmal: Dank solcher Statements kann man dich einfach nicht ernst nehmen.


Die Wahl eines Steuerberaters und das Verhältnis der angesetzten Betriebsprüfungen haben sowenig gemeinsam wie die Steuerehrlichkeit des U.H.

Die Gründe einer Steuerprüfung und Häufigkeit haben auch nichts mit der Betriebsgrösse zu tun, auch da liegst du völlig daneben,

Und zu "ich glaub" heisst, etwas bestimmtes nicht genau zu wissen, also weniger ist manchmal mehr !

und somit sind wir wieder bei deinem Zitat: Dank solcher Statements kann man dich einfach nicht ernst nehmen.


Dir ist glaub ich gar nicht bewusst, wie peinlich das hier alles für Dich ist, oder?

Wie häufig ein Unternehmen geprüft wird, hängt sehr wohl von dessen Größe oder genauer gesagt von dessen Umsatzerlösen/Gewinnen ab. Kleinstbetriebe werden nicht so oft geprüft wie Großbetriebe. Auch wird man häufiger geprüft, wenn das FA Ungereimtheiten bei der Steuererklärung sieht. Letztes wäre dann dem Steuerberater zu verdanken.

Das Alles hättest du auch mit 2min googlen rausfinden können. Aber scheinbar willst du dich hier lieber wie ein Tanzbär durch die Manege führen lassen. Viel Spass dabei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

In­of­fi­zi­eller Harmoniebeauftragter

Aw: Steuerurteil 21 Mär 2014 12:07 #147968

Jolly schrieb:
Das Alles hättest du auch mit 2min googlen rausfinden können.


Genau... du hast zwar keine Ahnung, aber bei Google haste da nen Link zu gefunden... und Crabs ist hier der Tanzbär.
Ich schmeiß mich weg! :laugh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Steuerurteil 21 Mär 2014 12:15 #147969

[quote="Jolly" post=147967 Dir ist glaub ich gar nicht bewusst, wie peinlich das hier alles für Dich ist, oder?

Wie häufig ein Unternehmen geprüft wird, hängt sehr wohl von dessen Größe oder genauer gesagt von dessen Umsatzerlösen/Gewinnen ab. Kleinstbetriebe werden nicht so oft geprüft wie Großbetriebe. Auch wird man häufiger geprüft, wenn das FA Ungereimtheiten bei der Steuererklärung sieht. Letztes wäre dann dem Steuerberater zu verdanken.

[/quote]
Lach, ist ja eine interessante Info, komisch das mein Bekannter der Leiter in der Finanzbehörde ist hiervon noch nichts weiss.

Aber du hast es ja drauf. Schmeiss mich gleich weg vor lachen.

Werde jetzt wieder auf mein geliebtes Thema Vegas umsteigen und keine Diskussion mit irgendwelchen Stammtischparolen und Bildzeitungsleser führen der von nix ne Ahnung hat und nur zum Stunk machen hier angemeldet ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von crabs1.

Aw: Steuerurteil 21 Mär 2014 12:16 #147970

Bud Spencer schrieb:
Genau... du hast zwar keine Ahnung, aber bei Google haste da nen Link zu gefunden... und Crabs ist hier der Tanzbär.
Ich schmeiß mich weg! :laugh:


:silly:

Genau, das Bundesfinanzministerium und ich haben keine Ahnung. Belassen wir es dabei. Findes es aber lustig, dass du bewerten kannst, wer hier Ahnung hat und wer nicht!B)

Crabs: Ich machs kurz. Bekannte hin oder her....ich habe keine Ahnung und Bundesfinanzministerium verarscht uns alle mit Fehlinformationen.

Z.B. Hier!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

In­of­fi­zi­eller Harmoniebeauftragter
Letzte Änderung: von Jolly.

Aw: Steuerurteil 21 Mär 2014 12:19 #147971

Jolly schrieb: :silly:

Genau, das Bundesfinanzministerium und ich haben keine Ahnung. Belassen wir es dabei. Findes es aber lustig, dass du bewerten kannst, wer hier Ahnung hat und wer nicht!B)


Fällt mir bei Dir auch nicht schwer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Steuerurteil 21 Mär 2014 13:59 #147976

Jolly schrieb:
Z.B. Hier!


Hast du jetzt meinen Vorwurf, daß du deine Ahnung aus dem Netz hast... mit einem Link gekontert??? Ich ziehe meine Aussage natürlich zurück!!! :whistle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Bud Spencer.

Aw: Steuerurteil 21 Mär 2014 14:19 #147977

Nein. Selbst wenn es so wäre, wäre daran ja nichts auszusetzen.

Was ist eigentlich dein Problem? Hier geht es nur darum, was den Tatsachen entspricht. Crabs hat keine Ahnung und das beweist er immer wieder aufs Neue. Warum nicht mal sachlich bleiben? Ich bringe Informationen und Argumente. Wenn Ihr diese nicht entkräften könnt, dann zieht Euch aus der Diskussion zurück.

Außer ich "kenne einen, der beim FA arbeitet" kam nichts außer persönlichen Angriffen. Das zeigt doch schön, wie hilflos man sein muss.

Wir hatten vor 4 Jahren selbst eine Betriebsprüfung im Familienbetrieb, deshalb traue ich mir zu was zu diesem Thema zu sagen. Die einzelenen Statistiken hat kein Mensch im Kopf, daher der Link.

Aber selbst wenn ich mit dem Thema nie in Kontakt gekommen wäre, wäre ich zumindest in der Lage gewesen, mir die nötigen Infos im Internet zu suchen, bevor ich hier penetrant meine Unwissenheit zur Schau stelle. Denn es gibt genug seriöse Quellen, die dieses Thema behandeln und sich im Internet "schlauer" zu machen als man ist, ist keine Schande.

Es ist auch keine Schande auf seiner Unwissenheit zu beharren. Das ist einfach nur peinlich. Über deine Rolle in diesem ganzen Zirkus hier, lieber Bud, verliere ich besser mal keine Worte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

In­of­fi­zi­eller Harmoniebeauftragter
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: JuVoPasqualeredangelromy_smorningstar
Ladezeit der Seite: 0.692 Sekunden
Copyright by Vegas Infos 2003 - 2019
Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein, sie erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Wenn Du diese Seite weiter nutzt, erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden, ebenso mit unserer Datenschutzrichtlinie.
zur Datenschutzerklärung OK