Restaurant in Las Vegas


Willkommen im Forum von Las Vegas Infos


In unserem Forum findest Du viele Mitglieder die Tipps und Hintergrundwissen über Las Vegas teilen. Du findest Reiseberichte,
Hotel Informationen, Neuigkeiten über Las Vegas, Bilder, Tipps & Tricks, Wissenwertes über sog. Comps, und vieles mehr!

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Klappe! Vegas, die 4.! :)

Klappe! Vegas, die 4.! :) 03 Mai 2019 15:57 #176153

Hallo Gemeinde!

Hier also der Bericht zu meinem vierten Besuch in der Traumstadt

Freitag, 19.04.

Uuuund los ging es. Gebucht war der Flug über ebookers, sollte 14.15 losgehen, Von Frankfurt nach Amsterdam, dann Minneapolis, dann Vegas. Kleines Bonbon dabei: es sollte Aufgabegepäck inklusive sein.
Dummerweise war auf den Tickets davon dann nix vermerkt, und weder KLM noch Delta wollten etwas davon wissen. Hm, da hat Ebookers mich wohl betuppt....hab aber noch nicht aufgegeben, da noch eine Reaktion zubekommen. Ich zitiere mal einen Klassiker des deutschen Bildungsbürgerkinos:

"Nisch mit Commander!!!!" .....;)

Umsteigen in Amsterdan ist ganz entspannt, Immigration in MSP war so la la. Die Pole Position hält hierbei bisher ohne Frage Detroit.
Für den letzten Leg hatte ich einen Fensterplatz....und bei einem Nachtflug über den mittleren Western ist der eher wenig spektakulär :-D ...allerdings ist es ein faszinierender Anblick, wenn plötzlich dieser grelle Lichttteppich aus dem Nichts auftaucht.
Fazit: Flug okay, pünktlich gelandet. Delta auf dem langen Teil war auch absolut zufriedenstellend. Als Alleinreisender spar ich mir auch die "Vorauswahl" beim Sitzplatz, ich lande eh am Gang, und genau das will ich ja.

Halb elf am Freitagabend, da ist am Uber-Pickup die Hölle los...aber irgendwie finde ich in einer der fünf Reihen meine Fahrerin, die mich zu einem absolut fairen Preis am PH absetzt. Hier ist die Schlange am Check-In erfreulich kurz, so dass der Pädagoge mal direkt seinen Charme versprühen darf. Die Frage nach Upgrade geht leider in die Bux. Strip View wäre zwar zu kriegen, soll aber 50 Dolar die Nacht kosten. Ich lehne dankend ab, worauf die Dame micht drauf hinweist, dass ich stattdessen ja auch ihr ein Trinkgeld in Höhe von 20 Dollar geben könnte, und dann ginge Strip View in Ordnung. Ja....gut, ....das ist akzeptabel für den kritischen Verbraucher!
Ich öffne mein Zimmer im 22. Stock, und bin erstmal saustolz auf meine Feilscher-Fähigkeiten...bis mir einfällt, dass es quasi ein Geschenk war :-D....aber egal.

Der Abend führte mich noch zu den Dueling Pianos im NYNY, wo ich dann auch die ersten grünen Scheine der Casinioindustrie zurückgab. Dann gelang mir die Kontaktaufnahme mit dem User "MaGu", der gerade im Aria am Crapstisch stand. Also hieß es "schwing die Hufe!"....das Aria gefiel mir durchaus. Schickes Ambiente, die Drinks waren wirklich lecker, und es gab auch Freitag Nachts Crapstische für 10 Dollar. Hier ließ es sich also durchaus aushalten, wenngleich die Dealer mitunter etwas arrogant wirkten...Ich traf MaGu und seine Begleiter am Tisch, was sehr nett war. Fortuna war allerdings gar nicht auf meiner Seite, aber die nächsten Tage wird es schon besser werden.....dachte ich zu diesem Zeitpunkt noch...:whistle:
Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., BJ21, Itschie, vegasfieber, Full Haas, DatBoiD, Schlafmuetze55, Nima2202, Selzle, Bender84 und 2 weitere User haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klappe! Vegas, die 4.! :) 04 Mai 2019 04:49 #176155

Das fängt ja gut an...;) freue mich schon auf mehr! Und in sieben Wochen dürfen wir auch in den Flieger steigen!!:woohoo:
Folgende Benutzer bedankten sich: Pädagoge78

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klappe! Vegas, die 4.! :) 04 Mai 2019 13:50 #176156

Klasse Beginn... das verkürzt mir meine 11 Tage Wartezeit B)
Folgende Benutzer bedankten sich: Pädagoge78

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: von romy_s.

Klappe! Vegas, die 4.! :) 06 Mai 2019 08:02 #176160

Freue mich schon auf den Bericht. Schön, dass es auch gleich noch am ersten Abend mit einem kurzen, wenn auch nicht so erfolgreichem Treffen geklappt hat.

Interessanterweise ist immer jeder überrascht, dass das Aria immer $10 Craps Tische hat. Hatte es noch nie erlebt, dass das Limit an allen Tischen höher war. :-) Spiele sehr gerne da, v.a. da man auch Samstag mal nen leeren Tisch finden kann, an dem man alleine zumindest kurzzeitig spielt.

Zu den Dealern geb ich dir Recht. Ist dort "Hit or Miss", häufiger leider ein "Miss".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Flamingo - 2010/11/12/13/14/16/17
Aria - 2017/18/19
Cosmopolitan - 2018/19
Ballys 2019
Delano 2020?
Wynn 2020?

Klappe! Vegas, die 4.! :) 06 Mai 2019 10:39 #176162

Samstag, 20.04.

Holla....nach den Reisestrapazen hatte ich definitiv Schlaf nötig, und so ruhte ich mich mal so richtig aus, bis in die Puppen....

Na, wer hat das jetzt wirklich geglaubt? ;)....falls ja, herzliche Grüße an die Newbies B)

Um 2 lag ich im Bett, also funkt der Körper um 4: "Alles auf Gefechtsstation, marschbereit". Wat willste machen, ich setzte mich also irgendwann in Bewegung...schätze mal, so gegen 5.
Irgendwie mag ich den Strip im Morgengrauen, es ist so eine ganz eigene Atmosphäre. Auf Höhe des Bellagio biege ich spontan mal Links ab, schließlich steige ich im weiteren Verlauf der Reise nochmal im Rio ab, ergo will ich mal sehen, wie lange das zu Fuß dauert. Joah, was soll ich sagen: ist machbar. Die Entfernung sieht in Vegas IMMER näher aus als sie de facto ist, und die Ampel, mit der du unterwegs die Auffahrt zur Interstate passierst ist wirklich nicht ohne. Letztendlich würde ich sagen: vom Rio zum Ceasars dauert ähnlich wie mein Weg letztes Jahr vom Luxor zum MidStrip.
Aufgrund eines leichten Hungergefühls wurde das Rio erstmal rechts liegen gelassen und ich peilte das Gold Coast an. Hier soll es noch ein absolutes Low-Budget, aber genießbares Buffet geben. Also nochmal 5 Minuten weitergeschlendert, und ich stand im Gold Coast, wo ich erstmal stolzer Besitzer einer B-Connected Karte wurde. Muss auch sagen, dass die "Local-Casinos" doch einen ganz eigenen Charme haben. Das Sign.Up gab immerhin 5 Dollar Freeplay am Slot, die auch standesgemäß für exakt fünf Spins gut waren. Aber immerhin war der Crapstisch schon geöffnet, mit 5 Dollar Minimum, und es war auch schon Betrieb, weshalb ich erst einmal hier andockte. DIe Cocktail Waitress ließ auch nicht lange auf sich warten, und während ich noch überlegte, ob es schon Zeit für Gin Tonic wäre, hatte ich bereits den ersten in der Hand- Wat willtste machen, Teil 2. ;)
Ende vonm Lied: 1,5 Std gespielt, exakt pari raus, 3 Gin Tonic. Nix zu meckern.
So, weswegen war ich hier? Achja, Buffet. Also los. Mit der Players Card zahlte ich noch neun Dollar irgendwas, und war am Ende vollauf zufrieden. Wer beim Breakfast keine allzu ausgefallenen Speisepläne präferiert, sondern sich einfach mit Rührei, Bacon, Potatoes und Pancakes in rauhen Mengen den Magen füllen will, der ist hier m.E. gut aufgehoben.

Gut abgefüttert entschloss ich mich zu einer Runde Verdauungswürfeln im Rio. Hier ging es ebenfalls pari raus, aber der PitBoss schenkte mir ein Paar ausrangierte Würfel aus dem Rio. Fand ich ganz nett, auch wenn ich mittlerweile glaube, dass die irgendwie mit einem FLuch belegt waren....:evil:

Beim Rückmarsch ins PH brezelte die Sonne doch schon ganz ordentlich von Himmel. Ich machte noch ein paar Erledigungen (Badehose, Sonnenbrille) bei Ross sowie Acquise von Flüssigverpflegung bei Stage Door....den Laden sollte man mal gesehen haben, und sei es nur vom soziologischen Faktor her.
Der Nachmittag wurde dann am Pool verbracht, der ist ja bekannt. Ganz nett, aber nicht weltbewegend. Da abends der erste Club Crawl anstand, wollte ich meinen Luxusbody nochmal im Gym stählen (ja, der gute Wille war vorhanden!!!), aber das ist im PH Teil des Spa und kostet extra....(hab ich zumindest so verstanden)

Gegen acht war ich dann bereit, mich ins Nachtleben zu stürzen. Ich hatte über die Company " LA Epic Club Crawls" eine Tour gebucht, Kostenpunkt war 37 Dollar. Also kein wirkliches Risiko. Die Gruppe traf sich im AmeriCAN. Keine allzu spannende Location (ist auf der Linq-Promenade), aber die anderen Leute waren ganz witzig: Amis, Kanadierm, drei Südafrikaner und meiner einer. Es gab im AmeriCAN immerhin ein 2-1 Special bei den Getränken. Zweite Station war das Margaritaville. Hier ebenfalls 2-1 bei den Drinks, und irgendwann bei GiTo Nr. 6 bemerkte ich, dass da ja ne Bühne mit Livemusik war....muss sagen, das Margaritaville war durchaus unterhaltsam. Hier gab es auch ein paar kleinere Drinking Games, bei denen ich mich aber freiwillig mit der Ersatzbank zufrieden gab. Nächste Station sollte mein eigentlicher Grund sein, wieso ich mich für diese Company entschieden habe: Omnia! Mittlerweile war ich doch ziemlich gut gelaunt...glaube, ich habe auf dem Weg den Südafrikanern beigebracht, wer "Cordula Grüüüüüüün" ist.....wat willste machen, Teil 3...:whistle:
Samstag Abend vor dem Omnia, und ja - es war die Hölle los. Die Gruppe wurde allerdings ratzfatz reingeschleust, und dann war ich drin. Was soll ich sagen...der Sound, das Licht, der Kronleuchter....es war ein Erlebnis! Allerdings wurde es schnell unangenehm voll auf den Plätzen für den Pöbel (also diejenigen ohne Bottle Service), so dass ich noch der Gruppe ins Chateau folgte, wo der Abend sehr spassig zu Ende ging. Scheeee wars!

Fazit: Alles gehalten, was versprochen wurde. 37 Dollar bezahlt, und als Mann allein ohne Schlange stehen Samstag Abends ins Omnia gekommen. Allein dafür hat es sich bereits gelohnt!
Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., BJ21, JuVo, redangel, Itschie, DatBoiD, Schlafmuetze55, Schibo, Nima2202, Bender84 und 1 weitere User haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pädagoge78.

Klappe! Vegas, die 4.! :) 06 Mai 2019 15:12 #176163

Pädagoge78 schrieb: Die Frage nach Upgrade geht leider in die Bux. Strip View wäre zwar zu kriegen, soll aber 50 Dolar die Nacht kosten. Ich lehne dankend ab, worauf die Dame micht drauf hinweist, dass ich stattdessen ja auch ihr ein Trinkgeld in Höhe von 20 Dollar geben könnte, und dann ginge Strip View in Ordnung. Ja....gut, ....das ist akzeptabel für den kritischen Verbraucher!


Ist das gängige Praxis im Jahr 2019? Früher ging ich eigentlich davon aus, dass dieser "Trick" ne urban legend ist. Klar hilft hier und da mal ein "Dankeschön", aber mit Freundlichkeit fuhr man eigentlich ganz gut. Dass die Mitarbeiter jetzt schon selbst daraufhin weisen, dass man ihnen Trinkgeld geben kann, wenn man was möchte, ist mir neu.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

In­of­fi­zi­eller Harmoniebeauftragter

Klappe! Vegas, die 4.! :) 06 Mai 2019 19:38 #176164

Das habe ich auch bei nunmehr elf Hotelaufenthalten in Vegas zum ersten Mal erlebt.....aber hey, everything is possible. Vllt lag es daran, dass es spätabends war und die Dame beim Tip bisher zu kurz gekommen war, keine Ahnung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klappe! Vegas, die 4.! :) 07 Mai 2019 19:07 #176169

Sonntag. 21.4

Kurzer Nachtrag noch zu gestern:

a) das Conservatory im Bellagio ist nachts irgendwie doppelt so schön. Man addiere eine stilvolle Beleuchtung und subtrahiere die Menschenmassen.

b) habe nachmittags noch gezockt. 100 Dollar am 10-Dollar-BJ hielten genau 10 Hände lang. Achja, beim Craps lief es auch nicht.

Zum Sonntag:

Sch...., wieder viel zu früh wach. Irgendwie litt ich in den ersten Tagen diesmal an richtig fiesem Jetlag. Allerdings war ich am Tag vorher nicht zu früh im Bett gewesen, und an mangelndem Alkoholkonsum lag es auch nicht. Aber wieso auch immer, ich wälzte mich ab 7 Uhr hellwach im Bett. Wie der Körper das aushält? Wüsste ich im Nachhinein auch gern, aber ...Vegas ist bekanntermaßen kein Ponyhof.

Heute sollte quasi die Fortsetzung der nächtlichen Tour auf dem Programm stehen. D.h. : gleicher Anbieter, nur diesesmal die Dayclub-Tour. Treffen um 12 im "Taco Bell Cantina", dann "Sapphire Day Club" und als Finale Encore Beach Club. Preis identisch zum Vorabend.

Jetzt war ich aber halt verdammt früh wach, also nehm ich mal den Aufzug ins Casino. Und siehe da, ich schaffe es im PH doch tatsächlich, das Kunststück am BJ-Tisch von gestern zu wiederholen! Wie da wohl die Wahrscheinlichkeit ist? Craps kostet im PH 15 Dollar Minimum....äh, ernsthaft? Egal, mein absolutes Lieblingscasino ist das eh nicht, also trotte ich nebenan ins Paris. Nachdem bei 4 Shootern nicht eine einzige Auszahlung herumkam, zog ich die Notbremse. Fortuna tritt mir also heute auch wieder ins Zentralmassiv, dann ändern wir eben den Plan. Ich setzte mich ans Fenster und sah bei einem leckeren Frühstücks-Wodka-Tonic zu, wie sich der Tag draußen entwickelt. Könnten auch zwei oder drei gewesen sein.
Wer die Taco Bell - Cantina nicht kennt....der hat so ungefähr GAR NIX verpasst. Ist halt ne Bar, und die verkauften Getränke. Auch hier vesammelte sich wieder eine ganz nette Runde, so um die 20 an der Zahl, die dann den Bus Richtung Sapphire enterten.
Ja, das Sapphire ist ein Strip Club. Ja, die machen einen Dayclub. Dieser wird richtig gehypt, weil....*trommelwirbel* Topless erlaubt! Okay, als Europäer habe ich schon mal sekundäre Geschlechtsmerkmale gesehen, aber bei den Amis treibt das irgendwie den Blutdruck nach oben. Letztendlich zogen nur die Bedienungen obenherum blank...diese arbeitenb wohl abend als Tänzerinnen im passenden Strip Club. Ich würde schätzen: der Echtheitsgrad der Brüste entsprach dem Allkoholgehalt des Frühstücks-Wodkas :whistle: :whistle:
Der Club besteht aus einem nicht allzu großen Pool und einer Bar dazu. Was soll ich sagen, war jetzt nicht sooo schlecht da, aber irgendwie relativ unspannend. Für meinen Geschmack blieben wir auch zu lange dort, und so war es nach 16 Uhr, bis wir (wiederum ohne Anstehen, das sollte erwähnt werden!) die Pforten des EBC passierten. Hier war dann die altbekannte Qualität, allersdings mit zwei kleinen Problemen für mich:
a) ich war inzwischen latent voll
b) die Idee, meinen Pass einfach in eine ZipLock-Bag zu packen, stellte sich als unzureichend dar....das Ding war komplett durchnässt.

Ende vom Lied: ich blieb dann wohl nicht mehr sooo lange im Encore Beach CLub und marchierte, wie letztes Jahr auf FlipFlops, bis zum PH.
Dort gab es eine kurze Ruhepause, denn ich hatte mich abends noch mit dem User "FullHaas" im Ellis Island verabredet. Okay, den Fußmarsch schaff ich jetzt auch noch und wurde im EI von FullHaas und Frau begrüßt. Diese hatten sich mit weiteren Expats zum Essen verabredet. Eigentlich wollte ich mich anschließen, doch irgendwie kamen dann diese bösartigen Zwerge....kennt ihr die? Die haben einen riiiesigen Holzhammer dabei, den sie die heimtückisch über die Rübe ziehen......ebendies widerfuhr mir, und ich blieb an der Bar, wo ich bei einem letzten Gin Tonic die Overtime des Golden Knights-Spiels ansah....leider verloren die Knights.
An dieser Stelle endet der Sonntag auch mehr oder weniger. Ich lief zurück, genehmigte mir noch den allerletzten Gin Tonic und schlief ein.

Fazit zum Crawl: auch hier wurde alles gehalten, was versprochen wurde. Man merkte aber doch, dass versucht wurde, den Sapphire Club ziemlich krampfhaft zu pushen. Unterm Strich alles okay, ich hatte Spaß, aber die Nightclubtour war mE besser!
Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., JuVo, Itschie, Full Haas, DatBoiD, Schlafmuetze55, Selzle, Simone_JJ, Bender84, MaGu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klappe! Vegas, die 4.! :) 13 Mai 2019 11:16 #176213

Montag, 22.04.

In den ersten Tage hatte ich dieses mal ernsthaft mit Schlafproblemen zu kämpfen, und so war ich auch diesmal quasi mitten in der Nacht wach. Problem eins: tierischer Durst. Problem zwei: irgendwie schmerzt der linke Fuß. Ich schaue mir das ganze mal im Licht an. Beobachtung: der Zeh neben dem kleinen Zeh am linken Fuß (wie heißt der eigentlich? Zweiter von links? nicht-ganz-so-kleiner??) ist dick angeschwollen, sieht irgendwie krumm aus, tut ordentlich weh und sieht von den Farbschattierungen her aus wie ein modernes Kunstwerk. Ich mache schnell ein Foto und schicke es n einen befreundeten Mediziner. Nachdem ich mit einer eher kostspieligen Cola an der Casinobar den Durst gestillt hatte, kam per WhatsApp eine Antwort. Ich zitiere: "Jo. Der is durch.". Prima, gebrochener Zeh per Ferndiagnose. Vom Besuch beim Arzt wird abgeraten. (" Der macht da eh nix"), also: the Show must go on.
Heute war der Downtown Day angesagt, incl einer Übernachtung im Golden Nugget. Am Abend stand ja noch der "Forumstreffen" im Mirage auf dem Plan, ergo wollte ich den Bus nehmen, weil a) Geld sparen und b) nicht so stinkefaul sein ;). Aber hey, ich war temporär quasi behindert , also flugs den Uber geordert. :)
Ach, das Golden Nugget. Mein allererstes Hotel in Vegas, das weckt Erinnerungen. Kurzum: ich mag es einfach. Da ich eh nur eine Nacht hier bin, verzichtete ich auf große Sperenzchen und landete im Carson Tower. Den kannte ich bereits und hatte schon damals nichts auszusetzen!
Nachdem das Quartier bezogen war, war es mal Zeit für die Freemont, wo naturgemäß um die Mittagszeit nicht gerade der Bär steppte. Die Füße schmerzten doch ordentlich, also musste ich alter Mann öfters mal eine Pause einlegen. Die erste gab es inm Golden Gate, wo ich ein wenig (d.h. einen Gin Tonic lang) am Crapstisch verweilte. Mhh...5 Dollar Minimum nimmt (zumindest bei mir persönlich) doch ein wenig die Anspannung aus dem Spiel, so dass man einfach mit wenig RIsiko der Freude am Spiel frönen kann. Leider waren die Dealer mir nicht ganz geheuer, sie wirkten in meinen Augen überfordert...nach kurzer Runde waren es 20 Dollar plus. Gut, das finanziert das Mittagessen :)
Über das California, wo ich die letzten Münz-Slots zumindest mal optisch bewundert habe, landete ich im Main Street Station. Dort war das Lunch Buffet mein Ziel.
Okay, eine Buffet-Bewertung ist immer subjektiv, hängt auch sehr vom eigenen Geschmack und dem eigenen Anspruch ab. Ich bin nicht der weltgrößte Gourmet, und gemessen an dem Preis (11.99) gibt es am MSS-Buffet wirklich nix zu meckern. Klar ist es kein "Fine Dining", aber das sollte in Vegas an einem 12-Dollar-Buffet auch keiner erwarten.
Satt und zufrieden sah ich die Zeit für ein weiteres Novum gekommen: Craps im MSS ! :)....kurzum: ja, es macht wirklich Spaß. Kompetente Dealer, nettes Publikum, niedriges Minimum, so würfelte ich ohne schweißtreibende Einsätze vor mich hin. Das Spiel machte Spaß, ich ging mit 30 Dollar plus vom Tisch und es dauerte 3 Gin Tonic lang (Uhren gibt es ja nirgendwo, da muss ich halt die Zeit irgendwie anderweitig messen B) )
Zweimal in Folge mit kleinem Plus vom Tisch? Jetzt aber dringend irgendwas dummes machen! Ich warf den Gewinn also in den Buffalo, in der Hoffnung, per max Bet den Gewinn zu maximieren. Blöde Ideen bringen erwartungsgemäß blöde Resultate.
Im GN dann nochmal das gleiche in grün. 5-Dollar-Craps, kein Risiko eingehen - ergo, trotz ziemlich guter Rolls keinen signifikanten Gewinn.
(@ Nazarenus, falls du das liest: Ja, du hast recht mit den Odds......) :whistle:
Da ich auf Abwechslung stehe, wurde der Gewinn von 35 Dollar diesmal nicht ergebnislos im Buffalo, sondern ergebnislos bei Heidi versenkt.

Generell machten die Dealer in Downtown irgendwie mehr Spaß als am Strip. Bessere Stimmung war jedenfalls mE im GN und MSS...

Nach einer Bade-und Sonnenrunde am Pool machte ich mich kurz nach Einbruch der Dunkelheit auf den Weg zurück zum Strip, und ja ; dieses mal habe ich sogar den Bus genommen!! :). Obwohl es der Deuce war, kam man eigentlich ganz gut vom Fleck...bis halt der Traffic auf dem Strip anfing. Im Stau stehen ist so gaaaar nicht meins, weshalb ich den Bus bereits auf Höhe der Resorts-World-Baustelle verlies. Ich stoppte noch für ein Getränk und Snack im 7-Eleven und bewunderte mal wieder die Tatsache, dass ich mich jenseits der unsichtbaren Grenze befand, die den Strip Glamour vonm Rest der Welt trennt....und sei es nur 100 Meter..
Ich kam jedenfalls pünktlich genug, um nochmal den Vulkan zu stehen. Anschließend war es Zeit, Nazarenus zu finden und identifizieren!
Okay, Tisch 6 sollte reserviert sein...aber die haben keine sichtbaren Nummern. An einem Tisch stand ein einzelner Spieler, und AUF dem Tisch lag eine Menge Schwarz und Lila, das isser bestimmt. Siehe da, er war es auch! :)
Also stellte ich mich nebendran, und los ging die wilde Fahrt. Außer mir fanden sich noch MaGu, Full Haas und ein Mitglied der Facebookgruppe (Hajo) ein. Angesagt hatten sich mehr, aber witzig war es trotzdem.
Bei mir ging es von Anfang an steil bergab. Odds spielen ist gut, wenn du was triffst. Wenn du gar nix triffst, dann brennst du die Bankroll umso schneller durch. Es dauerte vielleicht 25 Minuten, bis meine 400 Dollar sich in 60 verwandelt hatten. Ich setze 10 auf die Pass Line, es kommt die 6 als Point. Okay, jetzt mögen die Würfelgötter mir beistehen! Ich setze mein letztes Geld als Maximum Odds, und siehe da: die 6 fällt. Ich habe also wieder ein bisschen Luft zum Atmen...der nächste Shooter ist MaGu, und ich setze Pass Line. MaGu schafft es, beim Come Out Roll vier Siebener am Stück zu würfeln. Ich weise ihn draufhin, dass ich nur noch 15 davon bräuchte, um aus dem Brand zu kommen B) . Er muss mich gehört haben, denn er legt einen richtig guten Roll hin. Dann wiederhole ich das ganze, Nazarenus setzt noch einen drauf, und bei allen Beteiligten ist die Welt wieder in Ordnung. Nachdem der Tisch offensichtlich abgekühlt hatte, brachen wir im Mirage unsere Zelte ab. Im Plus waren wir alle, Nazarenus halt in einer anderen Liga ;). Ein Teil verabschiedete sich, und MaGu, Nazarenus und ich zogen noch weiter ins Cromwell, um die 100x Odds auszunutzen. (also....nur Teile der Gruppe :P )
Hier lief es bei mir halbwegs ausgeglichen. Ich packte die Chips ein, solange ich noch ein wenig im Plus war und hakte den Abend so trotzdem als Erfolg ab.
Einmal leistete ich mir einen kleinen Fauxpas, als ich noch eine Bet plazierte, während die Würfel schon beim Shooter waren. Der Aberglaube sieht die 7 als Strafe dafür - und siehe da, der Wurf war auch eine Sieben. Zufall? Wer weiß....jedenfalls wurde ich von Nazarenus doch ein wenig zurechtgewiesen..nunja, war halt ein Verstoß gegen die Etikette. Mea Culpa!

Gegen zwei verabschiedeten wir und voneinander. Es war wirklich ein sehr schönes Treffen, mit durch die Bank interessanten und netten Menschen. Ferner, wann steht man schon mal mit einem HighRoller am Tisch?? ;)

Ich nahm ein Taxi zurück nach Downtown und legte mich schlafen.

P.S.
Der Tisch im Mirage wurde für uns reserviert und auch entsprechend "verteidigt". Gelegentlich wollte mal ein Fremder mitspielen, der jedoch sofort von Nazarenus befragt wurde: "Do you have a German passport? Sorry, German passport only!". Die Blicke der Angesprochenen waren schon eine Hausnummer für sich! :woohoo:
Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., JuVo, redangel, Full Haas, Schlafmuetze55, Nima2202, Selzle, Bender84, SteveVegas, HYP3 und 2 weitere User haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klappe! Vegas, die 4.! :) 16 Mai 2019 04:08 #176232

@ pädagoge

einige kleine Ergänzungen ... ))))

1. Du hast Full Haas Frau vergessen beim Meeting. ))))
2. Bets machen wenn die Würfen schon beim Shooter sind geht schon, aber dann eben die Chips reinwerfen und den Satz annoncieren, aber eben nicht mit den Händen in den Kessel langen, so daß die Gefahr besteht, daß die Würfen schon geworfen wurden und derjenige die Würfel berührt und das Ergebnis des Wurfs verändert. Das ist auch mehr als nur Etikette, sondern rule. In Sams Town mag ich, daß das Spiel abgesagt wird "dice are out, no more bets". Gibt es sonst nirgendwo, trägt aber enorm zur Disziplinierung der Spieler bei
3. Wenn ich an einen Craps- Tisch gehe zum Spielen, dann schaue ich zuerst auf die Limits am Tisch und wenn dann dort groß und breit geschrieben steht: "reserved", dann frage ich nicht, ob ich dort spielen kann. Oder mitten im roll, wenn es ein 100 $ Table ist und ich nur 50 $ dabei habe, dann störe ich nicht das Spiel, in dem ich Geld zum Wechseln reinwerfe und dann , uuups, feststelle, daß ich dort gar nicht spielen kann und will. DAS ist dann fehlende Etikette und Anstand. Vielen Amis ist das aber fremd, speziell am Strip und ab einem bestimmten Alkoholspiegel
4. Höflich wie ich bin und mit gar keinem sarkastischen Unterton )))) sagte ich : "Sorry , only German passport , pleeeease" )))). Zudem hat ja der pit boss schon einige abgewimmelt .
Folgende Benutzer bedankten sich: Pädagoge78

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: JuVoPasqualeredangelromy_smorningstar
Ladezeit der Seite: 0.492 Sekunden
Copyright by Vegas Infos 2003 - 2019
Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein, sie erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Wenn Du diese Seite weiter nutzt, erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden, ebenso mit unserer Datenschutzrichtlinie.
zur Datenschutzerklärung OK