Restaurant in Las Vegas


Willkommen im Forum von Las Vegas Infos


In unserem Forum findest Du viele Mitglieder die Tipps und Hintergrundwissen über Las Vegas teilen. Du findest Reiseberichte,
Hotel Informationen, Neuigkeiten über Las Vegas, Bilder, Tipps & Tricks, Wissenwertes über sog. Comps, und vieles mehr!

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!!

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 22 Jun 2019 21:40 #176426

Hansmaulwurf schrieb: Paulaner außerhalb von München mutet irgendwie immer seltsam (und wahrscheinlich auch noch teurer) an, Hauptsache ihr hattet Spaß - aber es wird Zeit dass es rüber geht ;)


Nöö, der ist völlig okay und auch nicht überteuert, ich habe da im März auch (gut) gegessen und ebenfalls vor dem Abflug im Hilton übernachtet. Zufälle gibt es.
Folgende Benutzer bedankten sich: mampfi74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

bisher 50 Reisen nach Nordamerika seit 1990

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 22 Jun 2019 21:50 #176427

Wieso hattet ihr die Erwartung in die Senator Lounge zu dürfen?
Ohne den entsprechenden Vielfliegerstatus wird das nichts.

Aber sehr viel habt ihr nicht verpasst. Ich bin vor Jahren mal "falsch" abgebogen und die Rolltreppe hoch zu Senatorlounge. Die Loungedrachen haben es nicht gemerkt. :cheer:
So groß war der Unterschied zur normalen BC-Lounge nicht.

Schönen Aufenthalt und viel Spaß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

bisher 50 Reisen nach Nordamerika seit 1990

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 22 Jun 2019 23:25 #176428

Hallo,

wir melden uns von der letzten Zwischenstation vor Vegas, nämlich aus Detroit im Staate Michigan!

Aus der Lounge ging es dann zum Boarding, das leicht verspätet stattfand. Erst wurde was von einer halben Stunde durchgesagt, aber kaum hattte sich ein wenig Volk vom Gate verdrückt kam schon wieder die nächste Ansage und es ging mehr oder weniger sofort darauf los. Eng gequetscht in ein paar Busse erreichen wir den Flieger.

Mein Haus-mein Auto- mein Flieger!



Die Begrüßung in der Business ist freundlich, und ich bin gleich mal geplättet von dem vielen Plaaaatz! In der Startposition des Sessels reichen meine kurzen Beine gar nicht bis zur gegenüber liegenden Fussbank! Ich kann kaum den Start abwarten, um alle Funktionen auszuprobieren!
Unser zuständiger Lufthansa-Stuart heißt laut Schild S. Tietze und ist ausgesprochen nett! Es gibt gleich mal einen Willkommenssekt und die Menükarte für später- er kann ja nicht wissen, dass wir die quasi schon vor Wochen zuhause studiert haben und sie mittlerweile sozusagen auswendig können... Überhaupt sind wir so hingerissen, dass wir genau so gut ein Schild um den Hals tragen könnten "Zum ersten Mal Business!"




Die acht Stunden vergehen wirklich ausgesprochen angenehm! Das Essen ist lecker, der Champagner dazu ist süffig, und im Anschluss fahren wir die Sitze in die Waagrechte- Leute, ich kann nur sagen, das ist der Hammer! Ein Bett!!! Ein mehr oder weniger richtiges Bett, mit kuscheliger Decke und dickem Kissen! Wir pennen beide selig weg...

Ok, zwischendurch gibt es auch anspruchsvolle Filmkost:


Der Service lässt sich zwischen den beiden Mahlzeiten nicht blicken. Da bin ich ein wenig überrascht. Also, ich dachte, so ein oder zweimal würde vielleicht doch mal jemand vorbei schauen. Irgendwann drücken wir auch auf den Rufknopf, aber das wird erstmal liebevoll ignoriert. Erst beim zweiten Versuch klappt es, und wir bekommen einen frischen Kaffee. Aber gut, das wichtigste ist wirklich diese Menge Platz! 
Beim zweiten Servicedurchgang ist dann unser Meister Tietze auch wieder am Start. Und als ich eine Bemerkung über die netten Kaffeebecher mache, bietet er mir sofort an, mir zwei frische zu bringen- als Souvenir zum Behalten! Da rennt er bei mir Tassen-Fetischist aber so was von offene Türen ein!

Daniel hat inzwischen andere Probleme: er vermisst seit einigen Stunden sein Handy. Auch Krabbeln und Leuchten mit der Taschenlampe unter die Sitze bringen es nicht wieder zum Vorschein. Jetzt muss Herr Tietze nochmal ran. Sein erster Tipp: nicht den Sitz verstellen! Zweiter Tipp: nicht den Sitz eigenmächtig auseinander nehmen, sondern sich helfen lassen.
Gemeinsam mit seiner Kollegin zerlegt er den Sitz.


Und, ja die Herrschaften werden fündig. Nur leider zu spät: Das Handy wird geborgen, allerdings mit Totalschaden. Autsch!


Nun weiß Daniel auch, warum die Steuerung bei ihm so schwerfällig reagiert hat...
Die Betroffenheit ist groß, vor allem aber bei den Flugbegleitern, die in Sorge sind, dass sich das beschädigte Handy erhitzen oder gar Feuer fangen könnte! Daniel wird dringend ans Herz gelegt, das tote Handy bei der anstehenden Landung im Auge zu behalten, was der auch tut.

So ein Pech aber auch! Es war auch zuerst gar nicht klar, ob ich diese Episode überhaupt in den Reisebericht schreiben darf. Aber inzwischen kann Daniel schon wieder darüber lachen. Außerdem ist er tatsächlich mit ZWEI Handies unterwegs, einem dienstlichen und einem privaten, insofern lässt sich der Unfall noch kompensieren. Laut Tietze und Co kommt so was aber relativ häufig vor und ist eine echte Schwachstelle der ansonsten technisch doch sehr ausgereiften Sitze. Also, keine bahnbrechende Schusselei, sondern einfach nur Pech...

So erreichen wir Detroit.
Da wir hier einen Aufenthalt von fast acht Stunden haben lässt uns die kleine Verspätung relativ kalt. Und auch die äußerst träge Schlange in der Immigration wirkt zwar ermüdend, spielt aber zeittechnisch keine Rolle. 
Einwandern. Koffer holen. Raus. Mit dem Shuttlebus zum anderen Terminal fahren. Wieder neu einchecken. Koffer wieder abgeben. Wieder Security... Ich hab inzwischen mein verdächtigen Behältnisse in den großen Koffer umgefüllt. Daniel nicht. Prompt wird sein Handgepäck zum zweiten Mal gefilzt...

Den größten Teil der elend langen Wartezeit verbringen wir in der Delta Lounge. Da lässt es sich aushalten. Es gibt hier nicht nur eine Lounge, sondern gleich mehrere, aber wir landen wohl in der größten. Es gibt ein mittelgroßes Buffet, und mich begeistern vor allem die Salate. Daniel fühlt sich mehr von der Zapfanlage angezogen und kostet sich im Laufe der nächsten Stunde durch einheimische Brauereiprodukte.





Jetzt haben wir die Wartezeit fast abgesessen. Abwechselnd haben wir auch Ausflüge durch das riesige lang gestreckte Terminal gemacht.
Jetzt erwarten uns noch vier unentspannte Stunden in der Holzklasse. Wir dürfen nicht mal nebeneinander sitzen, sondern hintereinander, jeweils in der Mitte einer Dreierreihe, was ja schon fast an Schikane grenzt. Aber vielleicht haben wir jetzt nochmal die Chance ein wenig zu schlafen. In Deutschland ist es immerhin schon halb zwei und wir sind seit fünf Uhr früh wach.

Bei der nächsten Meldung haben wir es dann hoffentlich endlich geschafft und sind in Vegas! 
Die fehlenden Fotos muss ich morgen nachbasteln- schaut also wieder vorbei!

Bis Vegas!
Doro

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., BJ21, Tarantula, redangel, Toscha, vegasfieber, LV-M, Nima2202, Hansmaulwurf, German_guy und 1 weitere User haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mampfi74.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 22 Jun 2019 23:39 #176430

Tarantula schrieb: Wieso hattet ihr die Erwartung in die Senator Lounge zu dürfen?
Ohne den entsprechenden Vielfliegerstatus wird das nichts.

Aber sehr viel habt ihr nicht verpasst. Ich bin vor Jahren mal "falsch" abgebogen und die Rolltreppe hoch zu Senatorlounge. Die Loungedrachen haben es nicht gemerkt. :cheer:
So groß war der Unterschied zur normalen BC-Lounge nicht.

Schönen Aufenthalt und viel Spaß


Weil man mit einem Lufthansa Business Class Ticket in Verbindung mit der American Express Platinum Karte Zugang zu der Senator Lounge hat. Allerdings nur an der Senator Lounge bei den B-Gates und nicht bei den Z-Gates. Das hatte ich in meiner sonst minutiös ausgeklügelten Planung leider übersehen.

Trotzdem war natürlich auch die Business-Class-Lounge toll. Obwohl mir persönlich im direkten Vergleich die Delta Lounge hier in Detroit besser gefällt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tarantula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Las Vegas Reisen:
2009 - Hooters
2010 - Imperial Palace
2012 - Monte Carlo
2013 - The Venetian
2014 - Elara
2015 - Elara
2016 - Linq
2016 - Elara
2017 - Cosmopolitan
2018 - Cosmopolitan
2018 - Treasure Island
2019 - Cosmopolitan

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 23 Jun 2019 05:51 #176431

Vielen Dank für Deinen Bericht jetzt schon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 23 Jun 2019 07:31 #176432

Haaaaach wie schön.. Business ist echt was feines.. und wie ich da "mitfühlen" kann beim ersten Busi-Erlebnis... ich hab mich extra schick angezogen (mitleidig belächelt von den Vielfliegern im ausgebeulten Jogginganzug)... hab gefühlt 1000 Bilder von ALLEM gemacht.. und das selige Grinsen hatte ich noch Stunden später im Gesicht :)
Viel Spass weiterhin und ich will Fotos, Ergebnisse und Stories :)
GLG romy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 23 Jun 2019 09:41 #176434

Wir haben vor ein paar Jahren mit dem Meilen sammeln bei Miles und More begonnen und gönnen uns 2x im Jahr einen Business Flug in die USA. Ist wirklich sehr angenehm so zu fliegen. Kleiner Tipp am Rande. Die angeboten Schlaf T-Shirts auf jeden Fall nehmen aber nicht anziehen. Bringen gutes Geld bei Ebay. Genauso die sogenannten Amenity Kits, also die kleinen Täschchen mit Zahnbürste, Socken etc. Bester Preis wenn noch versiegelt. Beim rausgehen mal darauf achten, liegen oft noch welche rum von den anderen Pasagieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 23 Jun 2019 10:01 #176436

Das mit dem Handy ist wirklich blöd, ich passe da auch immer höllisch auf und habe auf Reisen eine Handytasche am Gürtel. Das Handy ist immer in dieser Tasche und wird niemals woanders abgelegt.

Bisher ist das immer noch gut gegangen.

@Selze: Schlafshirts (und Auflagen für die BC-Sitze) gibt es eigentlich erst ab Flügen mit 10 Stunden Flugzeit. Detroit ist kürzer, dürfte nichts gegeben haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

bisher 50 Reisen nach Nordamerika seit 1990

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 23 Jun 2019 10:19 #176437

Stimmt, nicht aufgepasst. München-Los Angeles gibt es immer welche.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 23 Jun 2019 23:26 #176439

Inzwischen ist es schon Sonntag Nachmittag und ich muss mich sputen mit dem Nachholen:

also, der vierstündige Flug Detroit-Vegas war natürlich relativ unangenehm. Jeweils im mittleren von drei Sitzen eingepfercht war es fast unmöglich ein wenig Schlaf abzugreifen. Aber irgendwann bin ich dann doch mal weg genickt. Den Anflug auf das nächtliche Vegas haben wir dadurch zwar verpasst, aber die Fensterschieber waren bei mir eh geschlossen. Verstehe ich gar nicht. Wie kann man sich das entgehen lassen?

Immerhin ging es am Flughafen dann sehr zackig: Gepäck holen, ubern, ab zum Cosmo. Während mein Mann fröhlich vor sich hin hüppelt ist mit mir nicht mehr viel anzufangen. Rüsselpest und Schlafdefitiz- ich gnampfe vor mich hin, aber Daniel kennt das von mir und nimmt das nicht persönlich. Ich brauche eben etwas länger zum Ankommen. 

Im Cosmo habe ich daher auch gar keine Energie mehr, die vielen aufgedonnerten Schönheiten der Samstagnacht zu bewundern. Ich möchte eigentlich nur noch ein Zimmer. 
An der Rezeption ist nichts los, und Daniel beginnt die Verhandlungen: nein, wir wollen nicht in den Chelsea Tower, es soll unbedingt wieder der Boulevard Tower sein. Näher zum Strip. kürzere Wege, bessere Aussicht. Rachel tippt sich die Finger wund und telefoniert sich einen Wolf, aber für heute ist nichts mehr zu machen. Naja, der Boulevard Tower hat eben auch viel weniger Zimmer, aber Daniel bleibt hartnäckig: dann eben morgen? Sonntag ist  großer Abreisetag, da wird doch bestimmt was frei? Rachel willes möglich machen.

Also lassen wir das erstmal so stehen und gehen für heute in den Chelsea. Auspacken fällt damit erstmal flach, und ich lege mich auch schnell flach. Und da erinnere ich mich, was am Cosmo noch so großartig war: die Betten! Man liegt wie auf Wolken- suuuuper!!! Und das nach der Sardinenbüchse- aaaahhhh!!!
Daniel geht noch Büffel füttern, ich kriege gar nicht mehr mit als er wieder kommt- Feierabend.

Um halb 6 werden wir wieder wach. Das passt mir ganz gut in den Kram, denn nach einem Kaffee (Wasserkocher ist im Gepäck!) kann ich mich dann gleich Richtung Gym aufmachen. Im Chelsea ist das natürlich wesentlich größer als im Boulevard, und es sind noch ein paar andere Frühaufsteher am Start. Die Laufbänder sind wunderbar stabil, aber nach der kurzen Nacht tue ich mich einigermaßen schwer. 

Daniel nutzt die Stunde auf der Suite für ausgiebiges Kaffeetrinken und Duschen. Um 8 Uhr verhandelt er wieder telefonisch wegen des Zimmerwechsels. Man wird sich bei uns melden. 
Dann können wir ja frühstücken gehen, und das wird heute der Sterling Brunch im Ballys. 
Da wir immer noch etwas früh dran sind reicht es sogar noch für eine erste Zockerrunde in unserem Lieblingscasino, dem Cromwell. Der angebotene Drink bleibt zumindest bei mir bleifrei, schließlich gibt es gleich jede Menge Champagner!

Pünktlich um halb zehn stehen wir in Ballys auf der Matte. Dass wir zuletzt hier waren ist schon ein paar Jährchen her. Ok, billiger geworden ist es hier inzwischen nicht, und der Champagner ist auch ausgetauscht worden. Ich kenne mich damit so gar nicht aus, aber ich finde ihn lecker. Und darüber, dass nicht nachgefüllt wird kann man sich auch nicht beschweren! Es ist echt schwierig, da den Überblick zu behalten, so fleißig sind die Herren von der Kellnerfront.

In etwa gleich geblieben ist das überschaubare, aber äußerst noble Essensangebot. Daniel ist eigentlich kein Freund des Fischigen, aber heute ist er bereit für Neues und probiert es mal mit Hummer. Pur, in Ravioli, und als Egg Benedikt. Letzteres muss man übrigens beim Kellner bestellen, es lohnt sich ein wenig darauf zu warten. Inzwischen kann man ja weiter Champagner trinken... Die Hummerravioli sind meine persönliche Empfehlung. Auch der Nachtisch ist lecker und natürlich sehr dekorativ anzusehen, aber zum Sterling Brunch geht man eigentlich wegen anderer Sachen. Wir schlagen auch beim Kaviar ganz anständig zu. Austern und Crab Legs lassen wir aber aus, und auch das Lamm, das angeblich aber sehr gut sein soll. 






Also, wenn man eine gewisse Kapazität mitbringt, dass kommt man hier schon auf die Kosten. Außerdem ist der Brunch eigentlich permanent ausverkauft, das spricht ja auch für sich.



Ich trinke anständig Wasser zwischendurch, und schließlich ist das letzte Essen in Detroit laaange her, insofern schaffen wir den Spagat zwischen angemessen essen und ich-rolle-völlig-knülle-aus-dem-Büffet-raus. 

Trotzdem möchte ich danach eine kleine Pause, am liebsten in diesem traumhaften Bett. Ein Stündchen lang liegen tut gut. Daniel geht inzwischen ins Casino. 
Als er wieder kommt, ist es so weit: wir können das Zimmer wechseln! Die Rezeption schickt und einen freundlichen Bell Man, der uns mit dem Gepäck behilflich ist, und so ist der Umzug in den Boulevard Tower schnell erledigt. Wir sind jetzt im 35. Stock. Das ist jetzt nicht sooo hoch, aber das ist eigentlich wurscht. Die Aussicht ist hier wirklich besser, schon allein, weil man den Nachbarturm von hier aus gar nicht sieht. 
Danke, Schatz, hast du gut ausgehandelt!!!

Mein Haus- mein Auto- mein Lieblingshotel!



Einfach schön, wieder hier zu sein!!



Endlich anständig auspacken! Jetzt gehört die Bude uns! Im Anschluss hüpfen wir schnell rüber in den Walgreens um Kaffeewasser und Bier zu kaufen . Zumindest ein wenig, bis wir morgen vermutlich in den Walmart zum Großeinkauf fahren.

Für heute Abend gibt es dann ein Highlight, für das wir hoffentlich schon wach genug sein werden: Das Musical "Charlie and the Chocolate Factory" im Smith Center- ich bin sooo gespannt!!!

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., BJ21, Tarantula, Playgirl, vegasfieber, LV-M, Hansmaulwurf, German_guy, zeollerto, Selzle und 2 weitere User haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mampfi74.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 24 Jun 2019 04:45 #176440

Hach,

ich habe grad ´nen richtigen Flashback. The Squaire in Frankfurt, die Business Lounge von Hansens, das erste Mal Business Class....haaaaaaach jaaaaaaa.....macht Spass, Euch begleiten zu dürfen.

His highness is amused

Beste Grüße aus dem hohen Norden
PP
Folgende Benutzer bedankten sich: mampfi74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 24 Jun 2019 04:46 #176441

Das ist jetzt schon n bissl gemein ;)
Vor 1 Wocche durften wir auch noch im geliebten Cosmo nächtigen. :silly:
Das wir wieder zu Hause sind, hat der Männe gleich moniert, da er sich den
Kaffee jetzt wieder selber machen muss :laugh:
Da bleibt halt nur ganz schnell wieder buchen ...

Ich freu mich auf die nächsten Tage und Euren Bericht
Folgende Benutzer bedankten sich: mampfi74

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


12 2007&2008 DE/MGM&Palazzo
10 2009&2010 LH/Delano/Venetian/Aria
05/09 2014 KLM/Aria/MB/Cosmo
05 2015 KLM/MB/Aria
05&09 2016 AF/MB/Aria/Cosmo
09 2017 KLM/MB/Aria/Cosmo

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 24 Jun 2019 16:56 #176443

Super Bericht , vielen Dank. Welche Suite habt Ihr?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 25 Jun 2019 00:27 #176446

treets schrieb: Super Bericht , vielen Dank. Welche Suite habt Ihr?


Eine One-Bedroom-Suite mit Fountain-View!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Las Vegas Reisen:
2009 - Hooters
2010 - Imperial Palace
2012 - Monte Carlo
2013 - The Venetian
2014 - Elara
2015 - Elara
2016 - Linq
2016 - Elara
2017 - Cosmopolitan
2018 - Cosmopolitan
2018 - Treasure Island
2019 - Cosmopolitan

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 25 Jun 2019 00:49 #176447

Vor dem Theater haben wir nichts Spektakuläres mehr gemacht. Wir waren ziemlich lange in der Suite, haben den Balkon genossen, und ich habe die Badewanne eingeweiht. Da wir nicht ganz so hoch sind kann man von der eingearbeiteten Bank aus den Strip sehen. Schon eine coole Badeaussicht!

Auf eine Zockerrunde nebst Drink gehen wir noch ins Casino runter, bevor wir uns zum Smith Center nach Downtown ubern lassen. Es liegt in etwas versteckt in der Nähe des Museums für Kinder und ist eine recht schicke Anlage. Die Gründer, ein Ehepaar Smith, welch Überraschung, sind vor dem Eingang als Statuen verewigt. 



Es ist ein richtig klassisches  großes Theater mit vier Rängen und jede Menge Logen. Wir haben auch eine, die erste ganz vorne im ersten Rang. Also leider mit Sichteinschränkung. Das war mal anders geplant, denn ursprünglich hatten wir super Plätze im Parkett vorne Mitte, aber unsere gebuchte Vorstellung wurde abgesagt, und gestern war für uns die einzige Möglichkeit, die Show doch noch zu sehen. Da waren die guten Plätze natürlich leider weg.




Der seitliche Platz hatte aber auch Vorteile: erstens hat so eine Loge ja auch mal was. Dann hatten wir das gesamte Theater super im Blick. Und, was bei mir am meisten hängen geblieben ist, direkt unter uns nahmen ein Herr und eine Dame mit dem Rücken zur Bühne Platz. Was das sollte? Tja, das waren Gebärden-Dolmetscher! So was habe ich im Theater noch nie gesehen und musste den ganzen Abend über immer wieder total fasziniert hin gucken!



Die Show an sich war sehr schön, vor allem der einzige Kinderdarsteller des Charlie Bucket hat wirklich eine beeindruckende Leistung abgeliefert. Die anderen Kinder wurden von Erwachsenen dargestellt. Es wurde mit wenigen, aber effektiven Kulissen gearbeitet und der Rest mit LEDs. Die Nummer von Augustus Gloop war dermaßen übertrieben deutsch, dass es nur so eine Freude war, ich musste immer an Heidis Beerhaus denken- ungefähr so auf dem Level war das. 
Natürlich hab ich nicht jedes Wort verstanden, aber die Story war mir ja schließlich bekannt.

Leider schlug bei uns in der zweiten Hälfte nach der Pause der Jetleg übel zu. Obwohl es wirklich eine gute Show war konnten wir die Augen kaum noch offen halten und haben das Ende herbei gesehnt. Tja, das war eben für eine Woche später geplant gewesen. 

Touris waren vermutlich nicht viele dort. Natürlich viele Einheimische, und viele Kinder. Ist ja auch mehr oder weniger ein Kinderstück.

Im Anschluss haben wir uns nach Hause ubern lassen. Für mich war der Abend damit auch zu Ende, aber Daniel war plötzlich wieder wach und noch bis 3 Uhr oder so unterwegs, unter anderem auch noch bei Secret Pizza. Kein Wunder, wir hatten seit dem Sterling Brunch nichts mehr gegessen, aber ich war einfach zu müde dazu. 
So endet unser erster voller Tag in Vegas.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., BJ21, vegasfieber, LV-M, Nima2202, Hansmaulwurf, Bubba, Jessie, fuhrli88

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mampfi74.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 25 Jun 2019 04:17 #176448

Montag, 24. Juni.

Heute schlafen wir schon ein wenig länger: gegen halb 7 mache ich mir den ersten Kaffee, Daniel bekommt ihn gegen 7 Uhr serviert. Um halb 8 bin ich im Gym und trainiere mit Blick auf den See. Heute geht es schon etwas besser, aber so ganz fit ist doch noch anders. Vielleicht liegt es am Klima, irgendwie bekomme ich so schlecht Luft.

Daniel hat die Zeit genutzt und einen Plan für heute ausbaldowert: Frühstück im Mon Ami ist dabei raus gekommen. Dank dem Tipp von Romy, sich dort für den Newsletter anzumelden, sind wir stolze Besitzer eines Coupons über 20 Dollar Rabatt- das ist doch ne ganze Menge! An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank für den Tipp an Romy!



Im Mon Ami ist gut zu tun, aber wir müssen trotzdem nur ein paar Minuten auf einen Tisch auf der Terasse warten. Vormittags liegen die noch im Schatten und es lässt sich gut draußen aushalten.



Anschließend zocken wir uns Richtung Süden. Erster Stopp ist Bellagio mit dem obligatorischen Fototermin. Schaut irgendwie recht ähnlich aus wie im letzten Sommer, mit den ganzen Zitronen und so. Die Dreiergruppe Hottehüs ist wohl am beeindruckendsten, und sie bewegen sich sogar, wenn auch etwas ruckelig. Sind halt keine Disney-Animatronics. Was mir außerdem auffällt: die schweren Vorhänge an den Decken des Casinos sind weg. Dafür gibt es neue, moderne Kronleuchter. Ich fand die alten immer sehr schön, muss aber zugeben, dass das jetzt alles etwas leichter und luftiger wirkt. 

Mit der Tram geht es weiter ins Monte- nee, ins Park MGM. Hier wurde der Gang von der Tram zum Casino aufgehübscht: neue Wanddeko, Bänke, ein paar Blumentöpfe. Das hatte der Gang aber auch bitter nötig, vor einem halben Jahr sah das alles noch stinklangweilig aus. 
Beim Theater gibt es eine kleine, aber sehr interessante Ausstellung mit exzentrischen Kostümen von Lady Gaga. Kleider, Perücken, und so hohe Schuhe, dass ich mich frage, ob sie damit irgend etwas kompensieren will? 
Wer die Gelegenheit hat: anschauen!

Ohne zu zocken durchqueren wir das New York und das Tropicana, erst im Hooters gibt es einen längeren Stopp mit den obligatorischen 1-Dollar-Margaritas.


Von dort aus bringt uns ein gut gelaunter Uber Fahrer zum Walmart Superstore, denn wir wollen das eine oder andere einkaufen, vor allem Getränke. Da lohnt es sich schon mal, von Strip weg zu fahren. 
Zuerst besuchen wir noch kurz die Tierhandlung daneben. Wie immer vermissen wir unseren Kater und schauen nach, was seine Kollegen hier so machen. Viele Katzen sind heute aber nicht im Adoption Center, und die, die da sind haben keine große Lust zu flirten.


Interessant finde ich aber das Plakat mit den "Adoptionsbedingungen": Junge Katze kostet mehr als erwachsene Katze, Rentnerkatze ist noch etwas günstiger- klar, vermutlich am schwersten zu vermitteln.
Rabatt gibt es aber für menschliche Rentner, und am günstigsen kommt man weg, wenn ein Rentnermensch eine Rentnerkatze aufnimmt! Das klingt doch irgendwie schon witzig, oder?



Nebenan im Walmart setzt sich Daniel zum Friseur ab. Er kommt nicht gleich dran, und ich gehe schon mal rein. Im Walmart kann man sich ja ohne Weiteres längere Zeit aufhalten. Bis Daniel nachkommt, frisch ausrasiert und mit Gelstacheln, habe ich schon das meiste auf meiner Einkaufsliste abgearbeitet.

Heute im Angebot: Styroporboxen! Greifen Sie zu!


Daniel legt nach, und wir merken bald, das wird ein haariger Transport, mit sooo vielen Getränken. Aber das werden wir schon schaffen. Vorher kämpfen wir noch ein wenig mit den Selbstscannerkassen, bzw mit den Lesegeräten der Kreditkarten. Die Selbsscannerkassen scheinen sich auch eifrig zu vermehren. Es gibt kaum noch "normale" Kassen.

Wir ubern zurück und wuchten unsere Einkäufe mir vereinten Kräften (und Taschen) nach oben. Jetzt haben wir noch ein wenig Zeit für Terasse und frisch erworbene Drinks, bis um 19 Uhr Einlass für die Dive In Movies ist. Gezeigt wird "Black Panther". Der Film reizt uns, gelinde gesagt, nicht besonders, oder, wie Daniel sagen würde, auf einer Skala von eins bis zehn liegt er bei minus zwanzig. Aber darauf kommt es nicht an, sondern auf die Atmo.





Mein Haus- mein Auto- mein Daybed:


Und Leute, die ist hier gerade großartig! Ja, ich schreibe im Moment vom Pool aus, und Daniel ist neben mir gerade sogar weg genickt. Wir haben ein Daybed reserviert, da geht das mit dem Wegnicken prima! Da es ja nur für ein paar Stunden gebucht ist, und nicht wie sonst üblich den ganzen Tag, war das einigermaßen erschwinglich. Letztes Jahr sind wir ohne Reservierung los gezogen, kamen viel zu spät und sind enttäuscht wieder gegangen. Heute ist das anders.  Es ist wirklich schön, in dieser warmen Nacht auf dem Daybed zu lümmeln und um sich gerum diese ganzen Bildschirme zu sehen: den vom Cosmo, auf dessen oberer Hälfte der Film gezeigt wird, rechts daneben das Gegenstück vom Aria, links der Großteil des geschwungenen Bildschirms der Miracle Miles und dann noch die vom Planet Hollywood. Dazu noch die angetrahlten Hotels, also das ist schon extrem stimmungsvoll. Da ist es wirklich relativ egal, was für ein Film da eigentlich läuft. Da sich die Reklame alle paar Sekunden ändert wird es nie langweilig!







Nach dem Film bin ich aber leider schon wieder dermaßen platt, dass ich Daniel alleine zu Bay-z weiter ziehen lasse. Ich habe eine Verabredung mit diesem wunderbaren Bett...

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., BJ21, Tarantula, treets, redangel, Nummero 9, vegasfieber, LV-M, Hansmaulwurf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mampfi74.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 25 Jun 2019 04:59 #176450

Hier noch eine Auswahl aus der Lady-Gaga- Ausstellung (kostenlos, Spenden gerne)









Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., BJ21, Playgirl, vegasfieber, LV-M, Selzle, Baronin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mampfi74.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 25 Jun 2019 13:42 #176453

Bellagio-Impressionnen

Natürlich sollte die Bilder eigentlich direkt in den Text eingebaut werden. Aber irgendwie komme ich gerade wieder nicht so ganz mit der Technik klar, bzw mit den jeweils erlaubten Größen der Bilder. Daher leider hier separat und relativ klein:










Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., BJ21, treets, vegasfieber, LV-M, German_guy, Bubba, Simone_JJ

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mampfi74.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 25 Jun 2019 16:17 #176454

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank für den Tipp an Romy!


Aber gerne doch :)
Toller Bericht !! Freu mich auf die Fortsetzung

LG romy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Vegas 2019 : Champaaaaaaign!!! 26 Jun 2019 16:12 #176461

Dienstag, 25. Juni.

Heute ist der erste Tag an dem wir nicht mehr unter dem Jetleg leiden. Und es ist auch der erste Tag ohne Programm- und das ist spitze! Erwartet für heute also nichts dramatisches, es wird einfach nur entspannt- und das genießen wir in vollen Zügen!

Der Tag beginnt für mich mit Sport. Als ich um 9 Uhr fertig bin schläft Daniel immer noch- da wurde es gestern im Casino wohl wieder später. Macht ja nichts. Jeder wie er mag. 
Nach einem Kaffee zieht er dann aber los und jagt ein Frühstück. Weil der Foodcourt im Hotel erst um 11 Uhr aufmacht - und so weit sind wir noch nicht- geht er in die Miracle Miles und holt eine Mischung aus Panda Express und McDoof. Es gibt Frühstück auf dem Balkon, der ab 8 Uhr früh im Schatten liegt- perfekt!



Heute ist es allerdings bewölkt, was die Hitze etwas weniger krass anfühlen lässt. Am späten Vormittag brechen wir zu einer ersten Runde auf.


Wir beginnen die Tour in unserem Lieblingscasino, dem Cromwell. Hier ist es schön, überschaubar, hat flotten Getränkeservice und wir fühlen uns hier einfach  wohl, auch wenn wir leider nichts gewinnen. Das wird heute übrigens den ganzen Tag so bleiben. Spieltechnisch wird es also ein eher teurer Tag, aber das ist uns wurscht...

Nach zwei Drinks im Cromwell möchte ich gerne Bewegug, und wir laufen bis zum Linq und einmal die Promenade bis zum Riesenrad rauf und runter, mit ausgiebigem Stöbern in den Schnickschnackläden.
Das Linq selber hat wieder etwas aufgerüstet: viele LED-Wände, Decken und Säulen bieten viel zum Gucken, und es gibt im Außenbereich eine neue Bar mit alten Videospielen. Zocken tun wir hier aber nicht, und auch das Harrah´s lassen wir aus. Weiter geht es im Casino Royal, wo Daniel sich ein Bier zapfen lässt

Der nächste Stopp wird gegenüber das Mirage. Hier schaffe ich sogar ein leichtes Plus, auch wenn es die alte Ecke mit den Pennyslots nicht mehr gibt. Was ja eigentlich überall nur eine Frage der Zeit ist. Ich kriege aber den nächsten Drink, und die schon etwas reifere Bedienung freut sich einen Wolf über meine Schokolade- da rücke ich gerne eine zweite raus. 
Daniel grummelt etwas, denn er hat hier weder Spielerfolg noch Getränk. Beides in Kombination ist schlecht für die Stimmung. Also weiter. Diesmal wieder Richtung Süden ins Caesars.

In den Forum Shops wird umgebaut. Der hintere Bereich mit den geschwungenen Rolltreppen ist im Erdgeschoss mehr oder weniger komplett abgedeckt, jedenfalls die Mitte wo bis jetzt die Brunnnen und Statuen waren. Kein schöner Anblick, und das mag ich auch nicht fotografieren. Außerdem werden zwei Läden zu Restaurants umgebaut, eines davon wird offensichtlich vegetarisch- muss das sein?



Impressionen beim Gang durch die Forum Shops. 












Im Casino kommen wir gegen 16 Uhr an, mittendrin ist eine neue Bar hingepflanzt, der so genannte Cocktail Garden. Schaut wirklich nach Garten aus, einen Moment sind wir versucht das auszutesten, aber dann zieht es uns doch eher Richtung "Heimat". Einen Spielstopp im Casino machen wir aber noch. Eine freundliche Göttin in Weiß bringt mir eine leckere Bloody Mary, und eine Asiatin in Schwarz kontrolliert mein Alter. Zum Glück lässt sie es durchgehen, dass ich diesmal nur meinen Führerschein bei mir trage. Nein, das ist nicht mein Geburtstdatum- das ist das Ausstellungsdatum... ;-)

In der Suite machen wir Siesta. Drinks auf dem Balkon mit Musik und Blick auf die Fontänen, eine halbe Stunde im Bett ausstrecken, Dusche bzw Schaumbad je nach Gusto. Mit eine Wort: TIEFENENTSPANNUNG!!!



Bay-z hat sich inzwischen gemeldet dass sie Abenddienst im Harrahs hat. Daniel sucht sich daher zum Abendessen Guy Fiery im Linq aus, also gleich daneben. Downtown muss also noch warten, aber das kommt schon auch noch dran.

Wir raffen uns also wieder auf und stiefeln wieder los.



Beim Restaurant angekommen möchten wir einen Platz auf der Terasse, den wir auch bekommen. Aber dann müssen wir doch nach drinnen umziehen, denn draußen ist ein dermaßen wilder Ventilator am Start, dass ich es nicht auf Dauer aushalte. Nun sitzen wir an einem recht wackeligen Tisch im Eingangsbereich, aber dennoch ist mir das viel lieber. 
Es gibt ein Sandwich mit Huhn und Ananas für mich, als Beilage einen Caesars Salad, Daniel testet die "weltberühmten" Trash Can Nachos. Die werden tatsächlich in einer Art Tonne geliefert und mit viel Trara am Tisch auf den Teller gekippt. Diesen effektiven Moment verpasse ich aber leider als Foto. Auf dem Teller schaut es dann eher aus, naja, eben wie aus der Tonne. Ist aber sehr lecker, und weil meine Portion nicht besonders groß ist kann ich Daniel bei seinem Müllhaufen noch etwas unterstützen.



Danach wird es Zeit Bay-z zu besuchen. Im Harrahs zocken wir eigentlich nur ihretwegen, ansonsten ist das Casino kein Knaller. Es ist aber sehr schön, sie zu treffen, und diesmal bin ich auch tatsächlich wach genug dazu. Da sie aber natürlich bei der Arbeit ist gibt es eine Unterhaltung nur häppchenweise. Allerdings werden wir Gelegenheit bekommen das nachzuholen: Bay-z läd uns nämlich für den kommenden Tag ein. Da hat sie frei und ihre Familien möchte eine Vatertagsunternehmung nachholen. Ihre beiden kleinen Töchter wünschen sich ein asiatisches Büffet, und wir sollen die Familie doch einfach begleiten und anschließend zum Kaffee mit nach Hause kommen.

Ist das nicht nett? Da werden wir einfach in den Familientag mit eingebaut! 

Nachdem das geklärt ist und jeder zwei Drinks hatte geht bei mir zumindest nichts mehr rein und wir ziehen weiter Richtung Heimat.  Einen längeren Stopp gibt es aber nochmals im Cromwell, wo ich, es ist mir fast peinlich, den angebotenen Drink ablehnen muss- na so was! Daniel dagenen hat ein scheinbar unendliches Fassungsvermögen für Bier, ich habe jedenfalls noch nicht erlebt, dass er je nein dazu geasgt hätte. 
Im Cromwell gibt es mal wieder eine lange Nachtclubschlange, die Einlasser tragen Kronen und Mäntel- was ist denn das für eine Mottoparty heute? Leider kann ich sie im Gewühl nicht fotografieren.

Auf dem Heimweg stolpere ich noch in das "It´s Sugar" vor dem Ballys. Kennen wir auch noch nicht. Kategorie: sehenswert!









Gegen Mitternacht sind wir wieder im Cosmo. Ich rufe kurz vom Zimmer aus zuhause an, dann ziehe ich mich um und werfe mich in die Highheels. In denen kann ich nicht weit laufen, aber für eine letzte Runde im heimischen Casino reicht es. Es wird aber eine kurze Runde. Nach einer halben Stunde im Glamour des Cosmo gebe ich den Versuch  auf, dem finanziellen Aspekt des Tages noch eine positive Wendung abzuringen. So what: leichte Verluste...
Ich lasse Daniel im Casino zurück, fahre nach oben und bin sehr zufrieden mit dem entspannten Tag und  der Tatsache bis immerhin halb 2 durchgehalten zu haben. Das ist Vegas doch schon etwas angemessener als halb 11 gestern! So gehört sich das.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Homer S., BJ21, Tarantula, treets, redangel, Nummero 9, heinzz b., vegasfieber, LV-M, Nima2202 und 6 weitere User haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mampfi74.
Moderatoren: JuVoPasqualeredangelromy_smorningstar
Ladezeit der Seite: 0.577 Sekunden
Copyright by Vegas Infos 2003 - 2019
Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein, sie erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Wenn Du diese Seite weiter nutzt, erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden, ebenso mit unserer Datenschutzrichtlinie.
zur Datenschutzerklärung OK