Restaurant in Las Vegas


Willkommen im Forum von Las Vegas Infos


In unserem Forum findest Du viele Mitglieder die Tipps und Hintergrundwissen über Las Vegas teilen. Du findest Reiseberichte,
Hotel Informationen, Neuigkeiten über Las Vegas, Bilder, Tipps & Tricks, Wissenwertes über sog. Comps, und vieles mehr!

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Hilfe rund ums zocken. Tricks, Tipps und Neuigkeiten der Casinos in Las Vegas

THEMA: M Life Erklärung

M Life Erklärung 24 Apr 2013 04:38 #139896

Für alle die gerne wissen möchten wie das System bei M Life (alle MGM Resorts in Las Vegas und gesamt USA) funktioniert, versuche ich hier im Rahmen der Möglichkeiten eine einfache und verständliche Erklärung zu geben.

Bitte keine Diskussion über die Sinnfälligkeit von Gewinn / Verlust / Comps etc.
Dies soll eher eine Anleitung sein für die Interessierten bzw. die, die in Vegas
Spielen ohne die Vorteile dieses Paybacksystems zu kennen / nutzen.

Häufigsten Begriffe beim Schriftwechsel mit einem Host.

Limoservice = Abholung am Flughafen / Transfer von Hotel zu Hotel kostenlos
Comps = Kostenloses Zimmer, oder Konzertticket
RFB comp= Room, Food, Beverage = Zimmer, Essen, und Trinken kostenlos

M Life System Erklärung:

(Vergleich Excalibur und Bellagio ist willkürlich gewählt um „Standart“ mit „Luxus“ zu vergleichen bei Vergabe von Comps)

Start: Beim M Life Playersclub registrieren (i.d.R. ein Reisepass erforderlich) und als Neuling die Sapphire Karte erhalten. Grösse und Form wie eine EC Karte mit Magnetstreifen. Anmeldung und Nutzung kostenlos.


Punkte / Tier Credits sammeln bei Tischspielen.

Tischspiele erfordern meist ein Mindesteinsatz (25 $) um Punkte sammeln zu dürfen.
Karte beim Platznehmen am BJ Tisch einfach vor sich hinlegen, der Kartengeber
wird dich auffordern, diese Ihm zu übergeben oder sagen, sorry das Tischlimit ist
zu gering um Punkte zu sammeln.

Punkte sammeln bei Slotspielen.

Karte in den Schlitz am Automaten einschieben, kurz darauf erscheint eine kurze Begrüßung mit deinem Namen und dein aktueller Punktestand. Neue Punkte werden beim Spielen automatisch addiert und laufend angezeigt.

Es spielt keine Rolle ob im Excalibur oder Bellagio gespielt wird, die Punkte für 1 Dollar Einsatz sind immer die gleichen die man bekommt.

Jedoch sind z.B. die Vergünstigungen der Hotels unterschiedlich zu Bewerten.
Dies ist ganz einfach in der unterschiedlichen Preisstruktur der Hotels begründet,
(Bellagio Zimmer 200 $, Excalibur Zimmer 50 $)

Punktestand abfragen:

Karte in jeden beliebigen Automaten stecken und Display verfolgen,
oder bei MlIfe auf der Website in seinem Account einloggen, oder an
jeden beliebigen M Life Schalter im Casino gehen.

Grundsätzlich zu Comps

Also kann es durchaus passieren, das Dir bei Punktestand xxx im Bellagio 2 Freinächte Standartroom offeriert werden, im Excalibur aber 4 Freinächte in einer Suite.
Ferner hat man i.d.R. bessere Compmöglichkeiten in dem Resort, wo auch am meisten gespielt wurde.
Die Erfahrung hat gezeigt, das tagelanges Spielen im Excalibur nicht gerade auf Zustimmung im Bellagio stösst was comps betrifft, umgekehrt wird man fast mit Kusshand im Excalibur genommen wenn man zuvor im Luxusresort fleissig gespielt hat.


Unterschiedliche Karten / Klassen

nach erreichter Punktzahl. Je höher das Level, desto schneller werden Punkte und Expresscomps gesammelt, desto mehr „Standartvergünstigungen“ gibt es automatisch wenn man im Besitz einer höheren Karte ist.

Sapphire bis 25000 Tier Credits

Pearl 25000 bis 75000 Tier Credits. 10 % schneller Points und Express Comps sammlen

Gold 75000 bis 200000 Tier Credits. 20 % schneller Points und Express Comps sammlen

Platinum 200000Tier Credits bis ? 30 % schneller Points und Express Comps sammlen

Noir wir vom Host zugewiesen, vermutlich im Bereich 1.000.000 Punkte und fast utopisch zu erhalten


Punkte erhalten für Einsatz an Slots ( System bei Tischspielen ist mir nicht bekannt)

3 $ an Slots, 10 $ an Videopoker, = 1 Punkt

Je Punkt erhält man 10 Tier Credits sowie

je Punkt bekommt man 0,01 $ in Freeplay und 0,01 $ in Expresscomps gutgeschrieben.

Schlussfolgerung: um Goldlevel zu erreichen muss man 75000 Tiercredits erreichen = 22.500 $ umsetzen. (7500 Punkte = 75000 Tier Credits / 7500 Punkte x 3 $ Umsatz am Slot = 22500 $ Umsatz)

Szenario 1:

100 Dollar Einsatz, 33 x für 3 $ den Spinknopf drücken, nichts gewinnen = 33 Punkte = 330 Tier Credits. Kohle futsch.


Szenario 2:

100 Dollar Einsatz, 10 x bis fast auf 0 gespielt kurz vor Ende aber immer wieder 100 gewonnen =
10 x 33 x den Spinknopf gedrückt, = 330 x 3 $ gesetzt = 330 Punkte = 3300 Tiercredits.
Also 330 x 3 $ = rund 1000 $ Umsatz mit 100 $ Einsatz. Bei 100 rausholen, 3300 Tier Credits gesammelt , Kohle + / - 0


Szenario 3:

100 Dollar Einsatz, während der ersten 33 Spins z.B. 1000,- Dollar gewinnen, weiterspielen
bis z.B. noch $ 400 auf der Uhr stehen, dabei ständig gewinnen und verlieren, 20 x 33 Spins erspielt. 400 Restgewinn rausholen.
Also 20 x 33 Spins = 660 x 3 $ gesetzt = 660 Punkte = 6600 Tier Credits erhalten und die 400 $ Restgewinn.

Es ist also theoretisch „kurzfristig“ möglich, ohne Geldverlust Punkte und TierCredits zu sammeln.
Betonung liegt aber auf kurzfristig, leider.

Express Comps und Pointplay (Freeplay)

Expresscomps werden automatisch beim Sammeln von Punkten und TierCredits mitgesammelt.

Je höher das Kartenlevel desto schneller steigen die Expresscomps im Verhältnis zu den TierCredits.

Expresscomps können in allen MGM Restaurants zu 100 % eingesetzt werden, meist auch in vielen
Franchise-Unternehmen innerhalb der Resorts, wie z.B. Starbucks etc.
Statt Bargeld wird einfach die M Life Karte an der Kasse abgegeben, meist ist noch ein Ausweis
vorzuweisen, da es ja oft vorkommt, das Karten in oder an Automaten vergessen werden und auch
in Vegas nicht nur nette und ehrliche Menschen in den Casinos sind.
Schließlich sind Expresscomps wie Bargeld / Kreditkarte zu sehen.

Pointplay ist vom Prinzip das gleiche System wie Expresscomps und werden neben Expresscomps in gleicher Geschwindigkeit gesammelt,0 nur statt Essen und Trinken können
die angesammelten Punkte nur in Freeplay am Automaten eingelöst werden.

Dafür sind an jedem Automaten neben dem Schlitz für die Karte ein Zahlenfeld (ähnlich Telefontastatur) zum Bedienen.
Persönliche Pin muss eingegeben werden, dann Fragt das System wieviel Points umgewandelt werden möchten (10, 20, 50 oder 100 $) und schon kann es losgehen. Einfach ausprobieren, passiert nichts wenn der Punktestand nicht ausreichen sollte zum umwandeln.

Erster Einsatz muss aber gebracht werden (z.B. 3 $) . Nach Beendigung des Spiels, egal ob Gewinn oder nicht werden die 3 $ wieder gutgeschrieben. Das passiert solange bis das ausgewählte „Umwandelguthaben“ aufgebraucht ist.

Grundsätzliches vor Ende der Reise:

Mit der M Life Karte an den Playersclub, die meist netten Mitarbeiter werden dann entsprechend Euren Punkten euch einige Vergünstigungen von der Hotelrechnung nehmen.

Daher ist es immer sinnvoll, alles in den Resorts anfallende Essen/Trinken/Tickets auf die Zimmerrechnugn schreiben zu lassen. Ist da nämlich nichts drauf, dann kann man Euch auch nichts abziehen von der Rechnung. Barauszahlungen oder über ein Reisebüro bezahltes Zimmer wird nicht ertsattet.

Es ist als „Spieler“ oftmals besser, eine etwas teurere Hotelrate direkt auf der Hotelwebsite zu buchen als im Interent oder Reisebüro, denn diese direkt gebuchten Zimmer, können bei ausreichend Umsatz auch komplett erstattet werden.

Wer während des Aufenthaltes erkennt, das er durch erreichte Punkte ein höheres Level hat, kann sich jederzeit die nächsthöhere Karte am M Life Schalter abholen, dient aber nur der Optik wegen, denn die schneller steigenden Expresscomps erhaltet Ihr automatisch aufgrund des Punktestandes und nicht weil die Spielerkarte jetzt Goldfarben oder Platinfarben ist.

Und wissen sollte man auch:

Jeder Playersclubmitarbeiter, jeder Host, in jedem Resort (MGM) kann
im Computer (auch die letzten Jahre) sehen, was, wann , wielange und genau wo Ihr an welchen Automaten wieviel eingesetzt, gewonnen, verloren habt,
also im nächsten Casino einem Host erzählen, das Ihr Platinum erreicht habt durch Einsatz an 5 $ Maschinen in einem Zeitraum von 5 Stunden und einen auf dicke Hose von wegen HighRoller macht,, wird auf unverständniss stossen, wenn der Gute sieht, das du wochenlang an 10 CentAutomaten gekämpft hast um Goldlevel zu erreichen und deine Frau auf der Zweitkarte den Rest zum Platinumlevel dazugesteuert hat.

M-Life ist genau wie unser deutsches Paypack System, es wird genau geschaut zu welcher Uhrzeit, welche Automaten an welcher Ecke des Casinos wieviel Gewinn/Verlust eingebracht haben.
wielange und mit welchen Einsatz Ihr gespielt habt.

Genau das sieht der Host und urteilt dann auch darüber, ob Ihr durch das erbrachte Spielverhalten, Interessant für das Casino seid und wird Euch entsprechend belohnen und nette Offers machen.

Habt Ihr einen Host, wird er im Vorwege auf Grundlage Eures letzten Urlaubes auch im Vorwege Eure Hotelnächte als comps offerieren.
Es macht daher wenig Sinn, als Neuling einfach einen auf vielen Websites genannten Host anzuschreiben, denn wenn kein zurückliegendes Spiel beurteilt werden kann, wird es kaum
Comp-Nächte im Vorwege geben.

Das ist so, als wenn Ihr Euer 1000 Euro Autodarlehen direkt mit dem Vorstand besprechen wollt.
Er wird höflich aber bestimmend mitteilen, dass er für Euch nicht der richtige Ansprechpartner ist.

Hoffe hier in Kurzform alles verständlich erklärt zu haben.

Crabs 1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von crabs1.

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 05:03 #139897

crabs1 schrieb: Es macht daher wenig Sinn, als Neuling einfach einen auf vielen Websites genannten Host anzuschreiben, denn wenn kein zurückliegendes Spiel beurteilt werden kann, wird es kaum
Comp-Nächte im Vorwege geben.
Das ist so, als wenn Ihr Euer 1000 Euro Autodarlehen direkt mit dem Vorstand besprechen wollt.
Er wird höflich aber bestimmend mitteilen, dass er für Euch nicht der richtige Ansprechpartner ist.



Wow Crabs, da hast du dir aber echt Mühe und Zeit genommen. Top!

Bei dem letzten Absatz muss ich dir aber widersprechen: Fragen kostet nix und tut auch nicht weh. Wir bekommen zB. jetzt im Palazzo 3 Freinächte, obwohl wir dort noch nie gespielt haben, hatten über die HP angeschrieben und dann hat ein Host geantwortet.

Genauso sehe ichs zB. in der TR, die für Neulinge immer schnell mit Freinächten dabei sind, einfach, um neue Spieler anzufüttern. Und ein Kumpel von mir hatte das MB angeschrieben, hat dem Host geschildert, was er vorhat zu Zocken und hat auch Freinächte bekommen. Try and Error!
Folgende Benutzer bedankten sich: Kumalo, CLAUDE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 06:09 #139898

RFL = Room, Food, Logis = Casual Dining Restaurants for free
RFB = inklusive fine dining Restaurants

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 06:14 #139899

Danke, super beschrieben!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 07:09 #139900

Auch noch wichtig:
Jeweils zum 1. Oktober werden die Tier-Credits gelöscht. Man beginnt also wieder bei 0.
Den Status wo man bis dahin erreicht hat bleibt aber für ein Jahr erhalten.

Was es sonst noch für Vergünstigungen/Vorteile bei den einzelnen Mlife Karten gibt siehe hier:
www.mlife.com/pages/tier_benefits_las_vegas.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von helmut.

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 07:20 #139902

chris2x schrieb: RFL = Room, Food, Logis = Casual Dining Restaurants for free
RFB = inklusive fine dining Restaurants


Hi chris,

Ich will wirklich nicht fussy sein, aber warum sollte bei RFL das L für Logis stehen, wenns das Room schon inkludiert? Ich denk mal, es soll eher limited oder so in etwa bedeuten.

LG LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 x Luxor, 1 x BW Mardi Gras, 16 x Mandalay Bay, 3 x The Hotel, 3 x Wynn, 2 x Venetian, 2 x Aria, 3 x Cosmopolitan, 1 x MGM, 2 x M Resort, 3 x Encore

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 07:42 #139905

RFL = Room covered, Food = Limited. Meaning not all restaurants, no bottles of expensive wine or champagne, etc, but usually wine by the glass, beers are covered. Also, they usually state upon check in what is covered / allowed, and what is off lmitis as far as the comp goes. Usually the buffets, mid tier restaurants are covered, their gourmet / high end restaurants will not be covered.

Quelle: www.vegasmessageboard.com/forums/showthread.php?t=55915
(3. Beitrag)
Folgende Benutzer bedankten sich: Lucky Goldfish

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 16:45 #139919

[quote="Roy-Ma-Kai" post=139897 Wir bekommen zB. jetzt im Palazzo 3 Freinächte, obwohl wir dort noch nie gespielt haben, hatten über die HP angeschrieben und dann hat ein Host geantwortet.

[/quote]

...wobei wir da schon immerhin einmal gespielt hatten. Die session hat denen scheints als Info gereicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

September 1991 Dunes - September 1997 Quality Inn Hotel & Casino - September 1998 Luxor - April 2003 Flamingo / Luxor - Dezember 2004 Excalibur / Monte Carlo - März 2006 Stratosphere Tower / Monte Carlo - Dezember 2006 Monte Carlo / New York New York - Februar 2007 Circus Circus / Paris - November...

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 17:19 #139920

Roy-Ma-Kai schrieb:

crabs1 schrieb: Es macht daher wenig Sinn, als Neuling einfach einen auf vielen Websites genannten Host anzuschreiben, denn wenn kein zurückliegendes Spiel beurteilt werden kann, wird es kaum
Comp-Nächte im Vorwege geben.
Das ist so, als wenn Ihr Euer 1000 Euro Autodarlehen direkt mit dem Vorstand besprechen wollt.
Er wird höflich aber bestimmend mitteilen, dass er für Euch nicht der richtige Ansprechpartner ist.



Wow Crabs, da hast du dir aber echt Mühe und Zeit genommen. Top!

Bei dem letzten Absatz muss ich dir aber widersprechen: Fragen kostet nix und tut auch nicht weh. Wir bekommen zB. jetzt im Palazzo 3 Freinächte, obwohl wir dort noch nie gespielt haben, hatten über die HP angeschrieben und dann hat ein Host geantwortet.


Ja, dieses Spiel kenne ich von TR, glaube aber das es eine Ausnahme ist, bzw. nur funktioniert wenn die Zeiten nicht so goldig sind, ferner nur bei Hotels die eh eine Auslastung haben, die unter den Erwartungen liegt.

Ich würde darauf wetten, dass es hier keinen gibt, der z.B. im Top Hotel Bellagio (Luxus und Lage) auch nur 1 Compnacht bekommen hat, ohne dort je gespielt zu haben bzw. Saphirre Level hat.. Mein Kampf mit dem Host bzgl. der B2B Regel und dann abschließend mit Gnade ein Standartroom offeriert zu bekommen, zeigt doch das Interesse, das sehr gut gefüllte Hotel noch mehr zu füllen :(

Wollte in meiner Erklärung nur deutlich machen, das mit 0 Punkten in der Regel kein roter Teppich ausgerollt wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von crabs1.

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 17:35 #139921

Hi crabs,

Ich glaube zwar auch nicht, dass man pauschal überall was für lau bekommt, ohne dort bekannter Player zu sein. Trotzdem kann ich bzgl. der Tophotel rückt nichts raus-Therorie widersprechen, ich hatte mal 3 Nächte im Wynn bekommen, ohne dass ich vorher auch nur ansatzweise ein Budget (< $ 50) verballert hätte. Seit dem ich dort öfter spiele und ein Äquivalent zu MLife Pearl verballere, bekomme ich gar nichts mehr. :evil: Das erklär mal einer?

LG LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 x Luxor, 1 x BW Mardi Gras, 16 x Mandalay Bay, 3 x The Hotel, 3 x Wynn, 2 x Venetian, 2 x Aria, 3 x Cosmopolitan, 1 x MGM, 2 x M Resort, 3 x Encore

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 17:45 #139922

Lucky Goldfish schrieb: ohne dass ich vorher auch nur ansatzweise ein Budget (< $ 50) verballert hätte. Seit dem ich dort öfter spiele und ein Äquivalent zu MLife Pearl verballere, bekomme ich gar nichts mehr. :evil: Das erklär mal einer?


Im Amiforum stand mal, was es glaub ganz gut trifft: They value the unknown more than the known!

Heißt, also du dort noch unbeschrieben warst, dacht die vielleicht, nen dicken Fisch zu catchen, aber jetzt merken die halt, dass das nur ein kleiner Goldfisch ist...
Folgende Benutzer bedankten sich: Kumalo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: M Life Erklärung 24 Apr 2013 17:52 #139923

Roy-Ma-Kai schrieb:

Lucky Goldfish schrieb: ohne dass ich vorher auch nur ansatzweise ein Budget (< $ 50) verballert hätte. Seit dem ich dort öfter spiele und ein Äquivalent zu MLife Pearl verballere, bekomme ich gar nichts mehr. :evil: Das erklär mal einer?


Im Amiforum stand mal, was es glaub ganz gut trifft: They value the unknown more than the known!

Heißt, also du dort noch unbeschrieben warst, dacht die vielleicht, nen dicken Fisch zu catchen, aber jetzt merken die halt, dass das nur ein kleiner Goldfisch ist...

:blush: hmm, das wirds wohl sein.

LG LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 x Luxor, 1 x BW Mardi Gras, 16 x Mandalay Bay, 3 x The Hotel, 3 x Wynn, 2 x Venetian, 2 x Aria, 3 x Cosmopolitan, 1 x MGM, 2 x M Resort, 3 x Encore

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Aw: M Life Erklärung 25 Apr 2013 04:45 #139928

Hey Crabs!
Auch von mir erstmal ein Dankeschön für deine Mühen!!!

Eine kleine Ergänzung möchte ich aber noch anfügen:

PointPlay Punkte kann man nicht nur für FreePlay nutzen. Man kann diese auch am Playersclub in ExpressComps umwandeln lassen. Quelle: www.mlife.com/pages/tier_benefits_las_vegas.html
unter "Gaming"
Hab ich auch schon so praktiziert.

Und noch 2 kleine Hinweise:

Noir-Level ist zwar immer noch nur auf Einladung, es wird jedoch gemunkelt, dass die Grenze auf 2.000.000 Tiers herauf gesetzt wird... puh... :blink:

Der Hinweis mit "Alles auf's Zimmer schreiben" ist goldrichtig. Man sollte aber wissen, dass Trinkgeld, sofern ebenfalls auf's Zimmer geschrieben, nicht gecompt wird! ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Bud Spencer.

Aw: M Life Erklärung 25 Apr 2013 05:03 #139929

Man lernt nie aus ! Wusste nicht das man Pointplay in Expresscomps wandeln kann.
Kommt aber für mich nicht in Frage, da ich die vielen Expresscomps die ich durch normales spielen erreiche gar nicht "abessen" kann.
Ich spiele lieber das Freeplay, meist am letzten Abend an etwas teureren Automaten, das tut dann nicht ganz so weh :whistle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von crabs1.

Aw: M Life Erklärung 25 Apr 2013 05:22 #139930

Och... bei 2 Wochen Aufenthalt und meiner Vorliebe für wirklich gute Steakhäuser klappt das mit dem Abfuttern ganz gut.
Ist immer ein nettes Backup, je nachdem wie großzügig der Host beim Auschecken ist, wenn auch meistens nicht nötig. :laugh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: M Life Erklärung 25 Apr 2013 08:41 #139934

@crabs1

Genau so ist es. Freinächte (Im Vorab) in den gehobenen Resorts zu bekommen (selbst von der gleichen Kette wo man eh schon spielt) ist fast unmöglich wenn man da noch nicht gespielt hat. (Außer auf Empfehlung) Abwärts ist es kein Problem.

In anderen Hotels (angenommen anderes Reward Programm) wo man noch keine History hat Freinächte zu bekommen, hängt tatsächlich vom Auftreten und von der Auslastung ab.
Gute Chancen bestehen immer dann wenn die Auslastung nicht bei 95-100% liegt.
Den der Kostenaufwand für das Hotel hält sich wirklich in Grenzen (Zimmer reinigen, Wasser, Strom). Die Chance einen "Spieler" an Land zu ziehen rechtfertigt das Risiko in der Regel. Allerdings sollte man dies wirklich nur dann anfragen wenn man auch ein bisschen spielen will, so fair sollte man sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: M Life Erklärung 25 Apr 2013 09:33 #139935

Naja.. Ich spiele kaum, dafür esse ich, shoppe und konsumiere zig Shows. Die werden durch mich kaum arm ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: M Life Erklärung 25 Apr 2013 12:44 #139939

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: M Life Erklärung 25 Apr 2013 13:59 #139945

  • mps
  • mpss Avatar
  • Offline
  • VegasFan
  • VegasFan
  • Beiträge: 921
  • Dank erhalten: 60
Vielen Dank für die Zusammenfassung. Habe mich damit in der Vergangenheit gar nicht befasst. Bin zwar kein Vielspieler aber ich denke die eine oder andere Vergünstigung könnte trotzdem herausspringen.
Bei den Gratisnächten könnte ich mir tatsächlich vorstellen, das die Leute erst mal "angefüttert" werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: M Life Erklärung 25 Apr 2013 15:02 #139950

Bud Spencer schrieb:
Und noch 2 kleine Hinweise:

Noir-Level ist zwar immer noch nur auf Einladung, es wird jedoch gemunkelt, dass die Grenze auf 2.000.000 Tiers herauf gesetzt wird... puh... :blink:

Der Hinweis mit "Alles auf's Zimmer schreiben" ist goldrichtig. Man sollte aber wissen, dass Trinkgeld, sofern ebenfalls auf's Zimmer geschrieben, nicht gecompt wird! ;)


Letztes Jahr haben wir Noir erreicht aber von 1000000 auf 2000000 das heraufzusetzen geht gar nicht.Das ist ja dann fast gar nicht mehr zu erreichen.Was meinst Du mit Einladung.Wir buchen zwar immer alles über unsere Host sind aber letztes Jahr mit Platinum angereist und im Urlaub auf Noir gekommen.Einfach zum Playerscard Schalter gegangen und die neue Karte geholt.Es mußte zwar jemand höheres angerufen der die Schublade aufschließen konnte wo die Karten drin waren aber ging alles schnell.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: JuVoPasqualeredangelromy_smorningstar
Ladezeit der Seite: 0.553 Sekunden
Copyright by Vegas Infos 2003 - 2019
Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein, sie erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Wenn Du diese Seite weiter nutzt, erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden, ebenso mit unserer Datenschutzrichtlinie.
zur Datenschutzerklärung OK