Restaurant in Las Vegas


Willkommen im Forum von Las Vegas Infos


In unserem Forum findest Du viele Mitglieder die Tipps und Hintergrundwissen über Las Vegas teilen. Du findest Reiseberichte,
Hotel Informationen, Neuigkeiten über Las Vegas, Bilder, Tipps & Tricks, Wissenwertes über sog. Comps, und vieles mehr!

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Altes, Neues, Vergessenes .. und 3 Regenbogen (LA bis Vegas Mai/Juni 2019)

Altes, Neues, Vergessenes .. und 3 Regenbogen (LA bis Vegas Mai/Juni 2019) 12 Jul 2019 19:29 #176566

@Romy
Da ihr ja nun auch endlich das Ellis Island entdeckt habt :laugh: müsst ihr beim nächsten Besuch dort unbedingt ins BBQ-Restaurant gehen. Dort gibt es für kleines Geld die besten Ribs in Vegas.

Marion

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Altes, Neues, Vergessenes .. und 3 Regenbogen (LA bis Vegas Mai/Juni 2019) 13 Jul 2019 08:58 #176567

Dem kann ich nur zustimmen. Außerdem das beste Hefeweizen (selbst gebraut), sehr günstig und gut. Mit dem Las Vegas Advisor gibts übrigens auch hier noch 3 Runden für 2 Personen kostenlos, (auch Cocktails) und einen 2:1 Coupon fürs BBQ-Restaurant und das Cafe. Allein schon dafür hat man den Preis des LVA wieder raus :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Altes, Neues, Vergessenes .. und 3 Regenbogen (LA bis Vegas Mai/Juni 2019) 13 Jul 2019 16:12 #176568

@Doro
Alles andere hätte mich gewundert.. :)

@Marion und urmel
BBQ wird getestet! B)

Und jetzt noch das Video von gestern... inkl. kleiner Fahrt übern Strip und Slots in Action :)

youtu.be/73Ol5D_veRQ
Folgende Benutzer bedankten sich: treets, Playgirl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Altes, Neues, Vergessenes .. und 3 Regenbogen (LA bis Vegas Mai/Juni 2019) Gestern 14:12 #176574

24.05.2019 oder zum ersten Mal anders übernachtet

Puh… ich hab ein bisschen Kreislauf…. daß die auch immer schlechte Cocktail-Kirschen in die Drinks machen.. B)

Heute steht der Check-out aus dem Delano an. Aber erstmal eine Runde ins Gym des Mandalay, ehe wir unseren Kram in die Koffer verteilen.
Wie unser Auto steht im Valet? Das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.. Hoffentlich kommt der Valet-Boy jetzt nicht mit einer Bullenkutsche ums Eck…. :laugh: Aber nein, erstmal deponieren wir unsere Hartschalen-Behältnisse noch beim Bell Desk, weil wir zum Pool wollen. Zugang zum Beach Level..


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Am Delano-Pool ist außer den Cabanas alles voll. Am Sandstrand des MB sieht es nicht besser aus. Ich erspähe irgendwo im Liegen-Wald eine freie und hechte hin. Als ich sie hinter mir her zerre, läuft mir ein junges Lifeguard-Mädel hinterher… ich immer schneller und sie ebenfalls … laut „Ma’am“ rufend… bestimmt darf man keine Liege entfernen bzw. zu einem anderen Platz tragen :unsure: Endlich hat sie mich eingeholt und nimmt mir das hart erkämpfte Teil aus den Händen.. aber nur, um zu fragen, wo ich sie hin haben will. Das ist ja mal nett… ich weise auf einen Platz im Schatten neben der Palme .. da wäre es nett. Sie bringt sogar noch eine zweite und hat sich damit ein Trinkgeld redlich verdient.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Zum Essen bleiben wir gleich in der Bar am Pool und ich entdecke die ultimativ beste Idee für mich: Pulled Pork, Pommes und Käse drüber… sooo eine Matschepampe und gleichzeitig soooo lecker.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Unser Platz am Strand ist super und wir chillen gemütlich eine Weile.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Irgendwann ist es aber Zeit in unserem Airbnb etwas außerhalb einzuchecken. Im Canyon Chaco Wohngebiet (nahe dem Silverton) ist das Haus von Susan und Kevin. Ich habe es vor ein paar Tagen ja erwähnt.. ausgewählt habe ich es, weil es so unglaublich viele und ausschließlich gute Reviews gab.
Und was soll ich sagen? Es ist wirklich ein bisschen wie heimkommen ins Kinderzimmer… der Kühlschrank ist voll mit Essen und Trinken. Susan hat sogar noch Hühnchen in einem Behältnis für uns vorbereitet… sie sagt ständig „eat, eat, eat“…. Sie bietet mir auch gleich an, meine Wäsche zu waschen. Im Badezimmer ist alles vorhanden von Duschgel, über Body Lotion in verschiedenen Duftrichtungen, sogar ein Glätteisen gibt es.
Unser Zimmer (der Kona-Room) ist sehr hübsch und wir richten uns erstmal ein.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Später geht es nochmal zum Strip. Wir wollen jetzt mal den Gutschein aus dem Delano für eine der Attraktionen nutzen.. ich möchte gern in die Gallery vom Bellagio. Leider wird die z.Zt. umgebaut und ist geschlossen.
Gut, dann noch kurz ein Zöckerchen im Casino.. 40$ erfolglos gespendet.. in DEM Casino haben wir echt noch nie was gewonnen.
Kurz beim Fontänenspiel und im Conservatory vorbeischauen...

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Wir machen uns auf zum Outlet am Flughafen.. irgendwie bin ich nicht so recht in Kauflaune.. nur bei Guess nehme ich 1 Kleid und Flip Flops mit. Patrick schlägt mit 2 Hemden zu.
Bei Fossil halte ich Ausschau nach einer Smartwatch.. die Generation 3 gäbe es mit 60% Abschlag. Aber wer will schon den ollen Kram. Die neue Generation kostet 275$. Genausoviel kostet sie in Europa in Euro.. man könnte also ein bisschen was sparen. Ich muss nochmal drüber nachdenken.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Im Walgreens will ich mich mit Cooling Gel gegen meinen Sonnenbrand versorgen. Hab ich mir doch am Beach einen fetten Sonnenbrand eingehandelt. Da ist es fast schon gut, daß es bei Susan keinen Pool gibt und sich meine zarte Haut die nächsten beiden Tage mal erholen kann.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Und weil Susan so viel eingekauft hat, lassen wir uns nicht lumpen und futtern uns einmal quer durch den riesigen Kühlschrank. Unsere Gastgeberin ist offensichtlich ein grosser organic Fan.. Roastbeef und Käse hat sie nicht abgepackt gekauft, sondern frisch aufschneiden lassen. Ich bin ganz begeistert von dem vollelektronischen Toaster, der das Brot ganz sanft rein und rausfährt und sich mit einem zarten Tonsignal bei „fertig“ meldet. Klasse!

Zum Abendprogramm wollen wir ins nahegelegene Silverton. Das mag ich eigentlich sehr gern, aber auch dort waren uns die Slots noch nie so wirklich wohlgesonnen. Auch heute nicht… aber dafür gibt’s nen Bacardi-Coke für Patrick und Chardonnay für mich. Auch gut. Draussen sitzen wir noch ein bisschen an den Fireplaces. Keine Hektik, wie am Strip.. einfach schön.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Wir machen uns auf den Heimweg zu „unserem“ Haus.. ist irgendwie schick, so als Möchtegern-Locals. Zugang zum Haus wird übrigens über einen Zahlencode gewährt.

Airbnb: 95$/Nacht
Mittagessen: 38$ plus Tip
Abendessen: 0 $

Fazit: Mal was Neues wagen, bringt auch neue Einblicke und Erkenntnisse
Folgende Benutzer bedankten sich: BJ21, Big Men, treets, redangel, Playgirl, Full Haas, mampfi74, Spasuite

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Altes, Neues, Vergessenes .. und 3 Regenbogen (LA bis Vegas Mai/Juni 2019) Heute 19:26 #176579

25.05.2019 oder Geister im Tal des Todes

Wir haben bis 9 Uhr bestens geruht… wie daheim
Am Memorial Day Weekend wollen wir uns weder dem Outlet noch dem Trubel am Strip widmen. Das Death Valley haben wir zwar schon zweimal durchfahren, aber als Tagesausflug inkl. der Geisterstadt Rhyolite kommt es uns für den heutigen Samstag gerade recht.
Aber zuerst gibt es lecker Frühstück. Susan hat uns schon Kaffee aufgebrüht. Als wir runterkommen gibt es neben einem netten Smalltalk die Erklärung des Gerätes für das koffeinhaltige Heißgetränk und wieder der Hinweis, daß wir alles, alles essen können und sollen, was der Kühlschrank hergibt.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Auf dem Küchentisch stehen 4-5 Sorten Müsli, dazu ein Obstkorb und eben der Inhalt vom Fridge. Ich trinke Milch im Kaffee und mache den Fehler auch noch Zucker reinzutun. Normale Milch gibt es in Susans Haushalt nicht. Sie kommt aus Hawaii und hat irgendeine Mandelmilch, die es in süss und weniger süss gibt. Muss ich mich erst dran gewöhnen.
Es wird irgendwie doch später, als geplant, bis wir endlich los kommen. Susan zieht sich während wir frühstücken in ihre eigenen Gemächer zurück und lässt uns „in Ruhe“. Echt eine super Gastgeberin. Als wir los ziehen wollen, steht sie aber parat und fragt sie ob wir alles dabei haben… Hut, Wasser, Lunchpaket? Wie eine Mom unsere Susan. Das dargebotene, gefrorene Wasser nehmen wir dann gerne mit.
Los geht's..

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Wir fahren über Pahrump… wofür war diese Stadt nochmal bekannt? Rischdisch – nüscht… oder doch.. für Feuerwerksverkauf-Stellen. Machen die hier soviel Himmelsspektakel, das sich die Läden lohnen? Muss ja, soviele wie es hier gibt.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Zum ersten Mal kommen wir über diesen Weg Richtung DV und können deshalb auch mal das Amargosa Opera House bewundern. In einem Beitrag des Deutschlandfunk wurde dieser Ort als einer der kuriosesten des US-Kulturerlebens bezeichnet. Es gibt immer noch ein kleines Motel in dem fast schon geisterhaft anzusehenden Komplex. Ein Café gibt es auch. Aber wir haben ja bestens gefrühstückt.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Im Death Valley hat sich an der ersten Bezahlstation schon eine kleine Schlange gebildet. Wir berappen die 30$ Eintritt und hören ein paar Meter weiter jemanden deutsch reden. Im Urlaub geht es uns oft so, daß wir gar keine Lust haben, mit Landsleuten zu sprechen. Diese Gruppe disqualifiziert sich dann auch schnell selbst. Offensichtlich auch gerade erst kennengelernt, hören wir von einem der Männer „endlich vernünftige Leute..“ zu seiner Partnerin sagen, als sie zum Auto zurück gehen. Ob das jetzt witzig gemeint war oder die Amis ihnen nicht liegen, sei dahin gestellt. Wir gehen jedenfalls weiter, ohne uns zu „outen“.

Weiter geht’s zum Zabriskie Point.. es sind schon sehr viele Menschen unterwegs.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Das tut dem beeindruckenden Ausblick und der Magie des Ortes aber keinen Abbruch. Diese Farben sind großartig und zugleich irgendwie unwirklich. In einem meiner früheren Berichte habe ich es mit Schokolade und Eis verglichen. Hab halt immer Süsshunger..

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Am Furnace Creek Visitor Center entdecken wir, daß hier das 3. Geschlecht bereits eigene Restrooms hat. Ganz schön weit hier mitten in der Wüste.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Wir fahren noch zu den Sanddünen… Patrick kommt auf die Idee, die Höhe bzw. Tiefe unter dem Meeresspiegel via Runtastic zu dokumentieren. Witzig! Hier sind wir auf minus 38 Meter.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Weiter geht’s Richtung Rhyolithe.. plötzlich gibt es einen kleinen Regenguss.. und das hier!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ob das dem elektrischen Tesla den Garaus gemacht hat? Er steht jedenfalls etwas gestrandet mit offenen Flügeltüren am Rand.
In der Geisterstadt laufen wir ein bisschen rum, obwohl es nicht mehr wirklich viel zu sehen gibt. Die Blütezeit hatte Rhyolithe von 1905 bis 1914. Zwischen 1905 bis 1910 lebten hier über 10.000 Menschen. Es gab 3 Eisenbahnlinien, 1 Telegraphenstation, 3 Zeitungen, 50 Goldminen, 3 Krankenhäuser und 53 Saloons (sagt Wiki).
Bereits nach 9 Jahren waren die Goldvorkommen ausgebeutet und 1919 verliess als letztes der Postbeamte die Stadt, nachdem das Postamt geschlossen wurde (klar, war er ja dann arbeitslos).
Ein grosses Gebäude am Ende der Strasse trägt ein Schild „Casino“.. rein kann man leider nicht.. aber als wir den Komplex umrunden, geht meine Phantasie mal wieder mit mir durch… ich kann quasi die lauten Gespräche, Klavier- und Automaten-Gebimmel sowie das schrille Lachen von Frauenstimmen hören.. alles wird schwarz-weiss.. gespentisch.. ich hab direkt eine fette Gänsehaut.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Später lese ich, daß dieses Gebäude in Wirklichkeit der Bahnhof war. Wie langweilig!

Ein Stückchen unterhalb hat sich ein belgisch-polnischer Künstler in den 80ern ausgetobt und sogar eine Weile hier gelebt. Seine „Werke“ kann man heute noch besichtigen. Geister in der Geisterstadt… ist ja irgendwie logisch!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Zurück ins Death Valley...

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



geht’s durch diese mal spannende mal extrem langweilige und fast schon einschläfernde Gegend. Es ist fast 17.30 Uhr ehe wir wieder am Visitor Center von Furnace Creek eintreffen. Wir lassen auch diesmal die Wanderung am Golden Canyon und Dantes View ausfallen. Dafür fahren wir noch zum Badwater Basin.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Es ist so viel Betrieb, wie am verkaufsoffenen Sonntag im Möbelhaus. Und die allermeisten laufen tatsächlich ewige Kilometer in den ausgetrockneten See… ein Tribut an das Insta-Zeitalter. Das war vor ein paar Jahren noch nicht so. Da ist man wenige Schritte gelaufen und war recht schnell allein.. heutzutage werden Schilder „übersehen“, die darauf hinweisen, daß man bestimmte Bereiche nicht betreten darf. Boah… da könnte ich mich echt aufregen.

Stattdessen machen wir uns auf den Rückweg.. und da! Wieder ein Regenbogen… nicht so ganz deutlich zu sehen, aber definitiv ein Regenbogen. Der 3. Für diesen Urlaub! Da muss der Topf voll Gold doch irgendwo zu finden sein.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



80s on 8 versorgt uns auch heute mit großartiger Musik aus diesem Jahrzehnt, obwohl ich bei der englischsprachigen Version von „Der Kommissar“ nicht textsicher bin.
Die Kilometer von Shoshone (wo die Schoschonen schön wohnen) bis Pahrump ziehen sich wie Kaugummi… wenigstens beschert uns Frau Sonne noch einen glutroten Untergang.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



In Pahrump verlangt der KIA nach Sprit.. unnötig zu erwähnen, daß auch hier die ZIP nicht funktioniert. Liegt wahrscheinlich wirklich an der Kreditkarte.
Von aussen hat mir heute morgen schon das Goldtown Casino gut gefallen und ich will ein paar Bilder machen und ein paar Dollar verzocken.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Dollar müssen erst dem ATM entrissen werden. Aber es gibt keine Serie.. es gibt nämlich gar nix.. Obenauf blinkt eine rote Lampe und ich frage die daneben arbeitende Lady, ob das Ding überhaupt funzt.. ja ja, geht problemlos.
Hmm.. leider nicht.. auch die herbeigeeilte fast zahnlose Casino-Mitarbeiterin kann uns nicht helfen. Vielleicht eine falsche PIN? Wir sind etwas ratlos und wollen vor allem sichergehen, daß die Abbuchung nicht doch vom Konto erfolgte, obwohl kein Geld floss.
Der Cashier kann die Kartenbewegungen genau nachverfolgen. Erschreckend! Aber in dem Fall auch beruhigend, denn er bestätigt zwar die 3 Versuche, aber daneben ist ersichtlich, daß wir keine Kohle gekriegt haben.
Um 21.30 Uhr sind wir nach über 300 gefahrenen Meilen daheim.. home sweet home.. wir sind hungrig und fallen wie die Heuschrecken über unseren ääähhh Susans Kühlschrank her.. Wohn-/Esszimmer und Küche:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Wir beratschlagen, ob wir nochmal zum Silverstone oder in die Stadt fahren wollen. Eigentlich nichts von beidem. Ich schreibe noch ein bisschen an meinem Bericht, schicke Fotos nachhause, während Patrick sich durch Susans Prime-Netflix-und-was-weiss-ich-Angebot zappt. Wie daheim halt.

Fazit: ein toller Tag im Tal des Todes
Folgende Benutzer bedankten sich: Playgirl, mampfi74, MikeGolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: von romy_s.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: JuVoPasqualeredangelromy_smorningstar
Ladezeit der Seite: 0.337 Sekunden
Copyright by Vegas Infos 2003 - 2019
Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein, sie erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Wenn Du diese Seite weiter nutzt, erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden, ebenso mit unserer Datenschutzrichtlinie.
zur Datenschutzerklärung OK