Restaurant in Las Vegas


Willkommen im Forum von Las Vegas Infos


In unserem Forum findest Du viele Mitglieder die Tipps und Hintergrundwissen über Las Vegas teilen. Du findest Reiseberichte,
Hotel Informationen, Neuigkeiten über Las Vegas, Bilder, Tipps & Tricks, Wissenwertes über sog. Comps, und vieles mehr!

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Turniere, Comps, Player Clubs und allgemeines zum Spielen in Las Vegas

THEMA: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger

Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 04:18 #133533

Hallo Freunde,

dieses Thema ist ja schon ab und zu besprochen worden.
Dennoch meine Frage:

Wie sieht es mit der Besteuerung von Gewinnen in US-Casinos für deutsche Staatsbürger aus?
Was ist hier der ganz aktuelle Stand?

Ich würde mich über eine Zusamme nfassung des Themas bzw. einen guten Link hierzu freuen.
Danke.
Folgende Benutzer bedankten sich: 25henning25

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1996 - Circus Circus
2005 - Caesars Palace
2005/2006 - Mirage, Frontier, Stardust, Imperial Palace
2007 - Stratosphere, Luxor, Flamingo, MGM, Mandalay Bay
2009 - Las Vegas Club, Rio, Bellagio, Luxor
2012 - Aliante Station, M,Planet Hollywood
2014 - M

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 04:34 #133534

da hat sich seit Jahren nichts verändert, daher gibts auch keinen aktuellen Stand.
Gewinne aus Glücksspielen sind steuerfrei und Du erhälst 100% der Gewinnsumme ausgezahlt.

Behält das Casino dennoch die 30% ein, die von US-Bürgern gezahlt werden müssen kannst Du diese im Rahmen der US-Steuererklärung geltend machen. Erhälst dann einen Scheck von der Behörde den Du hier in Deutschland einlösen kannst - verlierst dann halt nur die Kosten für Scheckeinlösung/Währungsumrechnung/Gebühr für Scheck.

In der Regel erstellt das Casino die ITIN-Nummer für Dich und sendet die Unterlagen an das IRS. Wenn die es halt nicht machen und die 30% einbehalten musst Du die IRS kontaktieren und wie oben beschrieben die 30% zurückfordern - hierfür entstehen keinerlei Gebühren.

Grundlage sind die Dokumente, die Dir das Casino aushändigt (Formular 1042 zB).

Problem ist halt nur, das nicht alle Casinos diese Regelung mitspielen und einige Casinos einfach die 30% einbehalten um den US-Gesetzen zu entsprechen - es ist dann uninteressant ob Du Deutscher, Schweitzer, Engländer oder Amerikaner bist. So ist das Casino auf jedem Fall "grün" und macht nichts falsch. Die Arbeit bleibt dann an Dir hängen, aber so ist es halt ...

Gewinne aus 2012 (01.01. - 31.12.2012) können erst in Q2-2013 vom IRS angefordert werden - Hintergrund ist das dann erst die Formulare für die Einkommensteuererklärung veröffentlicht werden ... ähnlich wie hier in Deutschland. Das ganze ist auf der IRS-Homepage ganz gut beschrieben, da gibts Anleitungen und sämtliche Formulare zu dem Thema.

guter Link: www.irs.gov/
Folgende Benutzer bedankten sich: dotwin, Colt Seavers, Bud Spencer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von chris2x.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 08:16 #133537

Ich habe damals mal im Excalibur 2000 Dollar gewonnen. Das sehr freundliche Personal hat mir gleich mitgeteilt, daß sie nur meinen Reisepass bräuchten und meine Anschrift in Deutschland und den Rest würden sie mit dem IRS für mich erledigen. Dann dauerte dann eine Stunde, aber das war kein Problem. Es gab ja noch reichlich Bier und hot dogs.

Ungefähr 6-8 Wochen, nachdem ich wieder zuhause war, bekam ist post aus Texas. Vom Department of Treasury oder so ähnlich mit einer festen US Steuernummer. Das heißt, für zukünftige Gewinne gehts dann schneller. Das hat mir damals der Angestellte vom Ex auch schon in der Nacht gesagt.

D.h. für den nächsten Aufenthalt ist der Megabucks Jackpot sowieso fällig und es wäre ja zu ärgerlich, wenn ich 30 % von 12 Mio. US Dollar versteuern müsste!!! :woohoo: :woohoo: :woohoo:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 08:54 #133541

loreof schrieb:
D.h. für den nächsten Aufenthalt ist der Megabucks Jackpot sowieso fällig und es wäre ja zu ärgerlich, wenn ich 30 % von 12 Mio. US Dollar versteuern müsste!!! :woohoo: :woohoo: :woohoo:



Nu sei mal nicht so gierig, 8 Mio sind ja auch nicht schlecht ;) :laugh:
Außerdem kannst Du Dir das von der Backe putzen, denn ab 5.11. sind wir vor Ort und dann muss der Jackpot ruckzuck auf 0 (bzw. auf 10 Mio) zurückgesetzt werden :woohoo:

Marion

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 09:26 #133542

Ha, Ha,

bin ab 30.09. dort.

Gruß
Joe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 10:19 #133543

Und ich ab 25.09. :P

Kann man sich die Steuernummer eigentlich schon vorher organisieren? Nur so als gutes Omen :laugh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 12:11 #133549

Luxory schrieb: Kann man sich die Steuernummer eigentlich schon vorher organisieren?


Nö.

Oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 13:06 #133554

JuVo schrieb:

loreof schrieb:
D.h. für den nächsten Aufenthalt ist der Megabucks Jackpot sowieso fällig und es wäre ja zu ärgerlich, wenn ich 30 % von 12 Mio. US Dollar versteuern müsste!!! :woohoo: :woohoo: :woohoo:



Nu sei mal nicht so gierig, 8 Mio sind ja auch nicht schlecht ;) :laugh:
Außerdem kannst Du Dir das von der Backe putzen, denn ab 5.11. sind wir vor Ort und dann muss der Jackpot ruckzuck auf 0 (bzw. auf 10 Mio) zurückgesetzt werden :woohoo:

Marion


8 Mio. Dollar nach US Steuer, sind bis dahin bei einem angenommenen Dollarkurs von 1,35 nur noch rund 6 Mio. Euro und dann muss ich bei der Einreise wahrscheinlich nochmal 4 Mio. abgeben. Und die Hälfte von 12 Mio Dollar habe ich meiner Freundin versprochen. Also geh ich auf jeden Fall leer aus... :angry:

Ist wie beim Leben des Brians:

(I mean - what have you got to lose?)
(You know, you come from nothing - you're going back to nothing.
What have you lost? Nothing!)
Always look on the right side of life...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 15:42 #133563

loreof schrieb: und dann muss ich bei der Einreise wahrscheinlich nochmal 4 Mio. abgeben.


Du kriegst schon mal nicht den vollen Gewinn, wenn Du ihn gleich komplett haben willst (normal sind eher 25 oder 30 Jahresraten). Und wenn Sie Dir das dann in Bar geben und Du sagst nichts dem Zoll, dann - und nur dann - geht bei der Einreise was flöten. ;)

Oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 17:33 #133566

OliverOAS schrieb:

loreof schrieb: und dann muss ich bei der Einreise wahrscheinlich nochmal 4 Mio. abgeben.


Du kriegst schon mal nicht den vollen Gewinn, wenn Du ihn gleich komplett haben willst (normal sind eher 25 oder 30 Jahresraten). Und wenn Sie Dir das dann in Bar geben und Du sagst nichts dem Zoll, dann - und nur dann - geht bei der Einreise was flöten. ;)

Oliver


Soweit ich weiß, kann man aber darauf bestehen, den ganzen Gewinn komplett und in bar auszahlen lassen. Ich glaube, daß schreibt die Nevada Glückspielskomission sogar so vor, daß immer soviel Bargeld vorrätig sein muss.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 21 Sep 2012 17:49 #133567

OliverOAS schrieb:

Luxory schrieb: Kann man sich die Steuernummer eigentlich schon vorher organisieren?


Nö.

Oliver

Ja ,man kann sich die Steuernummer bereits in Deutschland organisieren.

Eine Abteiung der US.Botschaft ist dafür zuständig.

Der Antrag ist jedoch kostenpflichtig und es dauert ca.6 Wochen bis das Ansuchen erledigt ist.

Vegasbaby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von vegasbaby.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 22 Sep 2012 05:01 #133569

vegasbaby schrieb:

OliverOAS schrieb:

Luxory schrieb: Kann man sich die Steuernummer eigentlich schon vorher organisieren?


Nö.

Oliver

Ja ,man kann sich die Steuernummer bereits in Deutschland organisieren.

Eine Abteiung der US.Botschaft ist dafür zuständig.

Der Antrag ist jedoch kostenpflichtig und es dauert ca.6 Wochen bis das Ansuchen erledigt ist.

Vegasbaby


Stimmt, das geht. Allerdings nicht weil man sich in der Zukunft einen Zockergewinn erhofft. Um die Steuernummer zu erhalten benötigt man einen trifftigen Grund. Und nur weil man demnächst den Jackpot knackt bekommt man (leider) keine Steuernummer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 22 Sep 2012 08:25 #133573

Wir benötigten keine Begründung,Antragstellung verlief völlig problemlos.

Es kostete,soweit ich mich erinnere ca.€50,00.
Das dürften die "Spesen" für die zu begaubigenden Unterschriften gewesen sein.

vegasbaby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 22 Sep 2012 08:27 #133574

vegasbaby schrieb: Wir benötigten keine Begründung,Antragstellung verlief völlig problemlos.

Es kostete,soweit ich mich erinnere ca.€50,00.
Das dürften die "Spesen" für die zu begaubigenden Unterschriften gewesen sein.

vegasbaby


Was habt ihr denn als Grund für die Erteilung der Steuernummer angegeben. Das Feld muss nämlich zwingend ausgefüllt werden. Und wie lange ist das her? Kann sich ja einiges geändert haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 22 Sep 2012 10:31 #133575

Habe mir soeben den Bescheid herausgesucht.
Ausgestellt am 29.5.2002

Depatment of Treasury
Internal Revenue Service
Philadelphia,PA 19255

Ausgefüllt hatten wir:
Form W-7 Application for IRS individual Taxpayer identification Number

Habe keine Ahnung ,ob es damals notwendig war, den Antrag zu begründen.
Wie wäre es mit der Wahrheit?-:)
Öfterer Aufenthalt in Las Vegas....... Kasinogewinne sind in D.und A. STEUERFREI daher das Ansuchen...

Vegasbaby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 22 Sep 2012 10:48 #133576

es macht 0 Sinn sich im Vorfeld eine ITIN-Nummer zu besorgen. Dieses macht das Casino für Dich - und falls sie es nicht machen bringt es auch nix, eine ITIN vorzulegen; das Casino zieht dennoch die 30% ab.
Das formelle dauert genau so lang, ob nun die eine DIN A4-Seite für die Steuernummer-Anfrage hinzukommt oder nicht.

Formular: www.irs.gov/pub/irs-pdf/fw7.pdf
Instructions: www.irs.gov/instructions/iw7/index.html

Gibt wohl auch keinen validen Grund, der oben im Dokument anzugeben wäre im Voraus bezogen auf Glücksspiel-Geschichten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von chris2x.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 22 Sep 2012 10:55 #133577

Vor Jahren wurde dieses Service noch nicht angeboten.

Überdies könnte es sein ,dass es von Kasino zu Kasino unterschiedlich gehandhabt wird und wie gut das jeweilige Personal geschult ist.

Vegasbaby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von vegasbaby.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 22 Sep 2012 11:50 #133581

chris2x schrieb: es macht 0 Sinn sich im Vorfeld eine ITIN-Nummer zu besorgen. Dieses macht das Casino für Dich - und falls sie es nicht machen bringt es auch nix, eine ITIN vorzulegen; das Casino zieht dennoch die 30% ab.
Das formelle dauert genau so lang, ob nun die eine DIN A4-Seite für die Steuernummer-Anfrage hinzukommt oder nicht.

Formular: www.irs.gov/pub/irs-pdf/fw7.pdf
Instructions: www.irs.gov/instructions/iw7/index.html

Gibt wohl auch keinen validen Grund, der oben im Dokument anzugeben wäre im Voraus bezogen auf Glücksspiel-Geschichten.


Da muss ich Dir aber widersprechen. Vor Jahren wurde uns im Silverton die 30% abgezogen. War der erste Jackpot. Da half auch mein Jammern nix uns eine ITIN zu besorgen.
Sind dann beim nächsten Vegasbesuch zum IRS. War ganz nett dort. Uns wurden die Formulare gegeben und dann haben wir das Ganze über eine Canadische Firma abgwickelt. Irgendwann kam dann unsere Steuernummer aus Texas. Und dieses Formular habe ich bis jetzt bei allen Jackpots vorgelegt und die 30% wurden nicht abgezogen. Macht also durchaus Sinn das Ding vorzulegen. Im PH wollten die Heinis mir nämlich zuerst die 30% abziehen, als sie dann das Formular mitgenommen haben ging alles glatt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 22 Sep 2012 13:32 #133587

So, gebe mal meine Erfahrung weiter.

Spiele in der Regel in der M Life Group und war schon öfters über der magischen Grenze.
Da im M Life alles erfasst ist, reicht nach dem Gewinn der Perso zur Abgleichung mit der M Life Karte.
Anschliessend gibt es dieses weisse Din A 5 Zettelchen ( 1042-S ) wo ITIN Nr. usw. aufgeführt ist.

Dieses Auszahlungszettelchen lege ich in der Regel immer vor, wenn ich M-Life fremdgehe und mal Gewinnen sollte.

Hat auch immer gereicht, bis auf dieses Jahr im Red Rock Resort.
Wehementes bestehen auf ein offizielles Schreiben der Finanzbehörde, welches ich ja nie bekommen habe, da das seinerzeit
im Hintergrund vom Casino erledigt wurde
Da es im speziellen Fall um rund 600 Dollar Steuereinbehalt ging, musste ich mich im Red Rock Resort bis zum obersten Casinomanager
durchboxen. ( Lockere 3 Stunden mit schlechten English)

Mir wurde dann letztendlich "ausnahmsweise" aufgrung Vorlage des 1042-S Formulares zu 100 % ausgezahlt !!

Nun warte ich seit 4 Monaten auf Antwort vom Finanzamt, da ich um ein offizielles Schriftstück gebeten habe. Anscheinend arbeiten die Mühlen der Behörden dort noch langsamer als hier.
Oder hat jemand ein Tip wie es schneller geht ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Besteuerung Gewinn in USA für dt. Staatsbürger 22 Sep 2012 13:44 #133589

meinst Du mit Finanzamt die IRS, Finanzbehörde der USA?

Kontaktiere die IRS und frag nach Deiner ITIN Nummer. Diese wird Dir eigentlich zugesandt von der IRS nach dem ersten Prozedere ... das ist bei Dir aber ja schon ein wenig her, evtl hast Du es vergessen oder es ist verloren gegangen?

Frag einfach da nach: www.irs.gov/uac/How-to-Contact-the-IRS-1

Im Prinzip brauchst Du nur die Nummer in Kombination mit dem Reisepass...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: JuVoPasqualeredangelromy_smorningstar
Ladezeit der Seite: 0.522 Sekunden
Copyright by Vegas Infos 2003 - 2019
Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein, sie erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Wenn Du diese Seite weiter nutzt, erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden, ebenso mit unserer Datenschutzrichtlinie.
zur Datenschutzerklärung OK